Kolumbianer im Krankenhaus

Erneuter Sturz: Quintana gibt die Vuelta auf

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Erneuter Sturz: Quintana gibt die Vuelta auf"
Nairo Quintana (Movistar) | Foto: Cor Vos

03.09.2014  |  (rsn) – Für Nairo Quintana ist die Spanien-Rundfahrt nach der ersten Hälfte bereits vorbei. Der Kolumbianer hat das Rennen am Mittwoch in der Anfangsphase der 11. Etappe zwischen Pamplona und dem Santuario de San Miguel de Aralar aufgegeben, nachdem er erneut in einen Sturz verwickelt war. 

Quintana, der bereits am Dienstag im Einzelzeitfahren gestürzt war und nicht nur sein Rotes Trikot abgeben musste, sondern auch 3:28 Minuten auf den neuen Gesamtführenden Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) einbüßte, war mit Hüftschmerzen in die 11. Etappe gestartet und dann nach rund 20 Kilometern erneut in einen Sturz verwickelt worden. 

Anschließend stieg der Giro-Sieger nicht mehr zurück aufs Rad, sondern wurde auf direktem Weg ins Krankenhaus gebracht, um seine Verletzungen begutachten zu lassen. Allerdings schien ihn nicht die Hüftverletzung vom Vortag von der Weiterfahrt abzuhalten, sondern seine rechte Schulter. 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)