Anzeige
Anzeige
Anzeige

Finale der 3. Etappe auch für Franzose zu schwer

Vuelta: Bouhanni zog für das Grüne Trikot bis zum Ende durch

Foto zu dem Text "Vuelta: Bouhanni zog für das Grüne Trikot bis zum Ende durch"
Nacer Bouhanni (FDJ.fr) im Grünen Trikot der Vuelta | Foto: Cor Vos

26.08.2014  |  (rsn) – Wie auch für John Degenkolb (Giant-Shimano) stellte sich das Finale der 3. Vuelta-Etappe mit dem ein Kilometer langen Schlussanstieg auch für den Franzosen Nacer Bouhanni (FDJ.fr) als zu schwer heraus. Im Gegensatz zu Degenkolb, der es vorzog, Kräfte zu sparen und mit 1:03 Minuten Rückstand ins Ziel kam, zog der Vortagessieger bis zum Ende durch und belegte noch einen respektablen achten Platz.

„Ich hatte am Ende nicht mehr genug Kraft für den Sprint, deshalb habe ich mich darauf konzentriert, einige Punkte für das Grüne Trikot zu erringen”, erklärte der Franzose, dessen Plan voll aufging.

Anzeige

In der Sonderwertung rangiert er mit 33 Zählern vier Punkte vor Tagessieger Matthews. Am heutigen Dienstag könnte der Franzose seine Führung weiter ausbauen, denn „mit dem flachen Finale wird mir das Teilstück besser liegen”, erklärte der FDJ-Kapitän – wohlwissend, dass 25 Kilometer vor dem Ziel noch ein Anstieg der 2. Kategorie gemeistert werden muss.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige