Anzeige
Anzeige
Anzeige

La Route de France: Lichtenberg bleibt vorn

Bronzini sprintet in „komischem Finale" zum fünften Saisonsieg

Foto zu dem Text "Bronzini sprintet in „komischem Finale
Giorgia Bronzini (Wiggle-Honda) gewinnt die 2. Etappe des Giro Rosa. | Foto: Cor Vos

12.08.2014  |  (rsn) - Giorgia Bronzini (Wiggle Honda) hat bei der Frauen-Rundfahrt La Route de France (2.1) ihren fünften Saisonsieg eingefahren. Die 31 Jahre alte Italienerin setzte sich am Dienstag auf der 3. Etappe über 116,8 Kilometer von Chateau du Loir nach Vendome im Sprint vor der Belgierin Jolien D'Hoore (Lotto Belisol) und der US-Amerikanerin Shelley Olds (Alé Cipollini) durch.

„Es war ein komisches Finale. Man konnte die Ziellinie schon von weit weg sehen, bekam aber kein Gefühl dafür, wieviele Meter es noch sein könnten“, schilderte Bronzini das Finale, in dem sie sich an Olds orientierte. „Als Shelley ihren Sprint begann, war ich an ihrem Hinterrad und bin dann auf den letzten 150 Metern angetreten.“

Auftaktsiegerin Claudia Lichtenberg (Giant-Shimano) kam zeitgleich mit der Etappengewinnerin ins Ziel und verteidigte ihre Gesamtführung mit 29 Sekunden Vorsprung auf die Weißrussische Meisterin Alena (Astana BePink). Die drittplatzierte Bronzini hat wie fünf weitere Fahrerinnen 1:44 Minuten Rückstand auf die 28-jährige Deutsche.

Anzeige

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
Anzeige