Anzeige
Anzeige
Anzeige

US-Amerikanerin gewinnt Tour Femenino de San Luis

Alison Powers und UnitedHealthcare feiern Einstand nach Wunsch

Foto zu dem Text "Alison Powers und UnitedHealthcare feiern Einstand nach Wunsch"
Alison Powers (Unitedhealthcare) hat die Tour Femenino de San Luis 2014 gewonnen. | Foto: Cor Vos

19.01.2014  |  (rsn) - Alison Powers (UnitedHealthcare) hat sich auch am letzten Tag der Tour Femenino de San Luis (2.2) das Führungstrikot nicht mehr nehmen lassen und die Gesamtwertung der Rundfahrt durch Argentinien souverän für sich entschieden.

Die 34-jährige US-Amerikanerin, die mit ihrem deutlichen Solosieg am Freitag die Führung in der Gesamtwertung übernommen hatte, lag nach fünf Etappen 2:22 Minuten Vorsprung vor der Brasilianerin Fernanda Da Silva (Nationalteam) und feierte den bisher größten Erfolg ihrer Karriere. Außerdem bescherte sie ihrem neu gegründeten Team den ersten Rundfahrtsieg. Gesamtdritte wurde mit Clemilda Fernandes (Bizkaia-Durango / 2:37) eine weitere Brasilianerin.

Die abschließende 5. Etappe, die auf einem Rundkurs durch San Luis ausgetragen wurde, entschied nach 78,8 Kilometern im Massensprint die kubanische Nationalfahrerin Arlenis Sierra Cañadilla vor ihrer Landsfrau Yudelmis Dominguez und Powers’ Landsfrau und Teamkollegin Alexis Ryan für sich. Die Gesamtsiegerin kam als Siebte ins Ziel.

Anzeige

UnitedHealthcare, als einziges Erstliga-Team in San Luis am Start, dominierte die Rundfahrt. Schon bevor Powers zuschlug, feierte die Britin Hannah Barnes gleich zum Auftakt einen Etappensieg. Zudem ging die Teamwertung an die Formation aus den USA. Die Nachwuchswertung sicherte sich die kubanische Nationalfahrerin Marlies Mejia, die im Gesamtklassement den fünften Platz belegte.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige