Tour Femenino de San Luis

Powers katapultiert sich mit Solosieg an die Spitze

Foto zu dem Text "Powers katapultiert sich mit Solosieg an die Spitze"
Alison Powers beim Flèche Wallonne 2008 | Foto: Cor Vos

17.01.2014  |  (rsn) – Bei der Tour Femenino de San Luis (2.2) hat es erneut einen Führungswechsel gegeben. Mit ihrem Sieg auf der 3. Etappe der Frauen-Rundfahrt durch die argentinische Provinz San Luis katapultierte sich Alison Powers (UnitedHealthcare) von Platz 23 an die Spitze der Gesamtwertung.

Die 34-jährige US-Amerikanerin feierte auf dem nur 60,2 Kilometer langen Abschnitt mit Start und Ziel in El Durazno einen überlegenen Solosieg mit 3:18 Minuten Vorsprung auf ihre Landsfrau und Teamkollegin Alexis Ryan, die den Sprint des Feldes vor den beiden Brasilianerinnen Luciene Ferreira und Clemilda Fernandes (Bizkaia-Durango) für sich entschied.

Die 34-jährige Fernandes, Gewinnerin der 2. Etappe und danach Gesamtführende, hat als Gesamtzweite bereits 3:04 Minuten Rückstand auf Powers, die nun beste Aussichten auf den Rundfahrtsieg hat, zumal nur noch ein 10,6 Kilometer langes Einzelzeitfahren sowie eine Flachetappe auf einem Rundkurs in San Luis folgen.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)