Martens´ Baskenland-Tagebuch / 3. Etappe

Wino hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht

Von Paul Martens

Foto zu dem Text "Wino hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht"
Paul Martens (Rabobank) Foto: ROTH

06.04.2011  |  (rsn) - Ich glaube, ich muss nicht noch verdeutlichen, dass ich wirklich zufrieden bin mit meiner Leistung heute. Wir sind davon ausgegangen, dass es eine leichtere Etappe sei würde, aber weit gefehlt.

Es wurde am Anfang extrem hart gefahren, bis dann endlich eine Gruppe entstanden ist mit sehr guten Fahrern, unter anderem der "Maschine" Tony Martin. Also blieb das Tempo solange hoch, bis sich dann drei Fahrer haben zurückfallen lassen, die im Klassement nur einen relativ kleinen Rückstand hatten.

Danach haben wir mit RadioShack und Lampre die Kontrolle übernommen, um die Chance auf einen Sprint zu wahren. Alles hat perfekt geklappt, aber „Wino" hat uns dann noch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Er wollte einfach nicht einbrechen auf den letzten Kilometern und rettete auf unglaubliche Weise noch acht Sekunden vor Oscar und mir.

Es hätte ein Fest werden können, doch nun bleibt nur das gute Gefühl übrig. Das allerdings das wiegt viel für mich, nach so einer schwierigen Periode!!!

Bis morgen

Euer Paul


Paul Martens bereitet sich bei der Baskenland-Rundfahrt auf die Ardennenklassiker Mitte April vor. In einem Tagebuch auf Radsport News wird der Rabobank-Profi von seinen Erlebnissen im spanischen Norden berichten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)