Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wegen Riccò

Entzieht die UCI Vacansoleil die ProTeam-Lizenz?

Foto zu dem Text "Entzieht die UCI Vacansoleil die ProTeam-Lizenz?"
Riccardo Riccò (Vacansoleil) Foto: ROTH

18.02.2011  |  (rsn) – Nach einer Meldung von biciciclismo.com prüft der Radsportweltverband UCI derzeit, ob er dem niederländischen Vacansoleil-DCM-Rennstall die erst zu Saisonbeginn erteilte ProTeam-Lizenz wieder entziehen soll. Die UCI-Lizenzierungskommission der UCI soll ein Treffen angesetzt haben, um nochmals über den Status des niederländischen Teams zu beraten.

Grund dafür ist der neueste Zwischenfall um Vacansoleil-Kapitän Riccardo Riccò, der nach einer angeblichen Bluttransfusion in kritischem Zustand in einem Krankenhaus in Modena liegt. Die vom 27 Jahre alten Italiener im Herbst 2010 – Riccò wechselte zum 1. September von Ceramica Flaminia zu Vacansoleil – eingefahrenen Punkte haben mit dafür gesorgt, dass sein neues Team eine ProTeam-Lizenz erhielt.

Anzeige

Dazu kommt der Dopingfall des Neuzugangs Ezequiel Mosquera. Der 35 Jahre alte Spanier war bei der vergangenen Vuelta, die er auf Platz zwei abschloss, positiv auf den Blutplasmaexpander HES getestet worden. Mosquera ist derzeit zwar startberechtigt, sein Team hat ihn bisher aber bei noch keinem Rennen eingesetzt. Sollte Vacansoleil-DCM seine ProTour-Lizenz wieder aberkannt bekommen, wäre das ein schwerer Rückschlag für das Team. Zwar erhielte man wieder Professional Continental-Status, die angestrebten Teilnahmen an den großen Rundfahrten und den Rennen des Weltkalenders wären aber gefährdet, da nur ProTeams über eine Startgarantie verfügen.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
Anzeige