Anzeige
Anzeige
Anzeige

Het Volk/Kuurne-Brussel-Kuurne

Milram setzt bei flämischen Klassikern auf Grabsch und Eichler

27.02.2008  |  (Ra) – Team Milram startet am Wochenende bei zwei flämischen Klassikern in die belgische Frühjahrssaison. Der deutsche ProTour-Rennstall tritt am Samstag zunächst bei der 63. Auflage von Het Volk (Kat. 1.HC / 199 km) an, bevor am Sonntag der Einsatz beim 61. Kuurne-Brussel-Kuurne (Kat. 1.1 / 193 km) folgt.

Angeführt wird Milram bei beiden Rennen von Ralf Grabsch. Der 34-jährige Kölner hat sich einiges für die anstehenden Frühjahrsklassiker vorgenommen. "Das kommende Wochenende ist der große Auftakt in die Klassikersaison", so der ältere Bruder des deutschen Zeitfahrmeisters Bert Grabsch. "Beide Rennen sind eine absolute Standortbestimmung im Hinblick auf die Highlights Flandern-Rundfahrt oder Paris-Roubaix. Ich fahre die belgischen Auftaktrennen immer sehr gerne und werde meine Form in beiden Rennen testen, meine Chance suchen und schauen, was im Finale möglich ist." Der gebürtige Wittenberger möchte an seine Leistung bei Paris – Roubaix 2007 anknüpfen, wo er nach einer 40-km-Alleinfahrt am Ende Platz 15 belegt hatte.

Anzeige

Milrams zweite Trumpfkarte heißt Markus Eichler. Im vergangenen Jahr wurde der 26-jährige Mönchengladbacher, damals noch im Trikot von Unibet.com, Fünfter beim belgischen Halbklassiker Nokere Koerse und Gesamtachter bei den Drei Tagen von de Panne.

Wichtigste Helfer für Grabsch und Eichler sind die Routiniers Enrico Poitschke und Martin Müller sowie der junge Niederländer Niki Terpstra. Dazu kommen die Nachwuchskräfte Dominik Roels und Artur Gajek sowie der Slowake Martin Velits, allesamt in ihrem ersten Jahr bei Milram.

Das Milram-Aufgebot:
Ralf Grabsch, Markus Eichler, Enrico Poitschke, Martin Müller, Dominik Roels, Artur Gajek, Niki Terpstra, Martin Velits

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
  • Omloop van het Houtland (1.1, BEL)
Anzeige