”Das Team macht weiter, also bleibe ich”

Evenepoel beendet Spekulationen um Teamwechsel

Von Kevin Kempf

Foto zu dem Text "Evenepoel beendet Spekulationen um Teamwechsel"
Remco Evenepoel (Soudal - Quick-Step) bleibt seiner Mannschaft erhalten. | Foto: Cor Vos

08.10.2023  |  (rsn) – Obwohl er noch einen Vertrag bis 2026 bei seinem heutigen Arbeitgeber Soudal – Quick-Step hat, war die Zukunft von Remco Evenepoel in den letzten Wochen das Thema verschiedener Spekulationen. Der Belgische Meister sollte bei der Fusion mit Visma zum niederländischen Rennstall wechseln, später wurde vermutet, er würde sich doch eher zu Ineos Grenadiers absetzen. Auch nachdem der Zusammenschluss von Jumbo – Visma und Soudal – Quick-Step offiziell gescheitert war, herrschte Unklarheit – bis Samstagmittag!

”Das Team macht weiter, also bleibe ich sowieso hier”, sagte Evenepoel am Mikrofon des belgischen Rundfunksenders VTM nach seinem neunten Rang bei Il Lombardia (1.UWT). ”Ich bin hier sehr zufrieden. Natürlich hatten wir ein paar schwere Momente, aber nächste Saison greifen wir wieder an“, fügte er an.

Sein Vater und Manager Patrick Evenepoel hatte mehrmals öffentlich geäußert, dass der Vuelta-Sieger der letzten Saison stärkere Bergfahrer in seiner Mannschaft brauche. Doch da der Geldgeber des Rennstalls, der Tscheche Zdenek Bakala, seine finanziellen Zuwendungen kürzen will, wird das kaum möglich sein. Trotzdem zeigte sich Remco Evenepoel zuversichtlich: “Wir probieren weiter etwas aufzubauen und dann zu glänzen, wenn wir glänzen müssen. Es gibt für mich keinen Grund, hier unzufrieden zu sein. Wir werden versuchen das Maximale rauszuholen.”

Wie sehr die Fusionsgerüchte an den Fahrern und Mitarbeitern nagten, bewies Ilan van Wilder nach seinem Sieg bei Tre Valli Varesine (1.Pro) im Ziel-Interview. “Wir befinden uns in einer wirklich schwierigen Situation. Wir haben gezeigt, dass wir dem ganzen Mist nicht zustimmen”, sagte der Belgier. Sein Kapitän hingegen äußerte sich nicht zum laufenden Prozess. ”Ich habe den Schalter umgelegt und mich einfach auf mein Training konzentriert”, verriet Evenepoel nach der Lombardei-Rundfahrt.

Evenepoel bleibt in der Lombardei glücklos

Und das hatte geholfen. Denn auch wenn der neunte Platz nicht das war, wofür der Weltmeister von Wollongong nach Norditalien gereist war, schien die Form zu stimmen. Der Grund für das enttäuschende Ergebnis war ein anderer. “Der Sturz hat meinem Rennen natürlich geschadet. Leider, denn ich hatte wirklich tolle Beine. Danach war das Knie nicht in Ordnung, ebenso mein Gesäß und mein Rücken. Außerdem hatte ich Probleme mit dem Funk und überhaupt hat es mich viel Energie gekostet“, erklärte Evenepoel.

So bleibt die Beziehung zwischen Evenepoel und der Lombardei schwierig, denn nicht nur am Samstag war er zu Boden gegangen, sein Brückensturz 2021 hätte fast seine Karriere beendet. Für die Zukunft hat sich der 23-Jährige trotzdem hohe Ziele für das letzte Monument des Jahres gesteckt: “In Zukunft komme ich zurück, um hier zu gewinnen.“

Mehr Informationen zu diesem Thema

16.10.2023Wird aus Jumbo – Visma ab 2024 Visma – Lease a Bike?

(rsn) – Wie das Radsportportal Wielerflits unter Verweis auf mehrere Quellen berichtet, wird Jumbo – Visma in der Saison 2024 unter dem Namen Visma – Lease a Bike starten. Bei dem angeblichen ne

06.10.2023Keine Fusion zwischen Soudal - Quick-Step und Jumbo - Visma

(rsn) - Am Mittag hatte Sporza gemeldet, dass die Fusion zwischen Jumbo – Visma und Soudal – Quick-Step wohl nicht zustande kommen werde. Am Abend machte die niederländische WorldTour-Mannschaft

06.10.2023Sporza: “Lefevere und Bakala machen bis 2025 weiter”

(rsn) – Wieder eine neue Wendung in der Fusions-Soap um Jumbo – Visma und Soudal – Quick-Step. Das belgische Sportportal Sporza meldet am Freitagmittag, dass Patrick Lefevere und sein tschechisc

06.10.2023Evenepoel: “Wir können nur warten“

(rsn) – Erstmals hat sich nun auch Zeitfahrweltmeister Remco Evenepoel öffentlich zu den Fusionsplänen von Soudal - Quick-Step und Jumbo - Visma geäußert. Der 23-jährige Belgier, der bei der am

05.10.2023Serry:“ Dann könnten alle Patrick erneut unendlich dankbar sein“

(rsn) – Nachdem Het Laatste Nieuws über Pläne von Patrick Lefevere berichtet hat, ein “Auffangteam“ für diejenigen Fahrer zu gründen, die nicht für die angeblich bevorstehenden Fusion von

04.10.2023HLN: ”Auffangmannschaft für Fusionsopfer” in Arbeit

(rsn) – Die Fusions-Soap um Jumbo – Visma und Soudal – Quick-Step geht in die nächste Runde. Nachdem Ilan van Wilder (Soudal – Quick-Step) am Dienstag nach seinem Unmut Luft gemacht hatte, ti

03.10.2023HLN: Teambuilding von Soudal Quick-Step abgesagt

(rsn) – Wie die belgische Zeitung Het Laatste Nieuws unter Verweis auf drei unabhängige Quellen innerhalb von Soudal Quick-Step berichtete, soll das für kommende Woche angesetzte Teambuilding des

02.10.2023Plugge gab Roglic Grünes Licht zum vorzeitigen Wechsel

(rsn) Vor dem Start des von ihm gewonnenen Giro dell Emilia (1.Pro) teilte Primoz Roglic mit, dass er Jumbo – Visma zum Saisonende vorzeitig verlassen werde. Nun bestätigte sein Team-Manager Richa

01.10.2023Evenepoel: Lieber Wechsel zu Ineos als in Plugges Superteam?

(rsn) - Die mögliche Fusion von Soudal - Quick Step und Jumbo - Visma wird die Geschwindigkeit des Transferkarussels in bis jetzt ungeahnte Höhen katapultieren. Möglich, dass auch Remco Evenepoel a

01.10.2023Laporte präsentiert sein volles Europameister-Sortiment

(rsn) – Drei verschiedene Trikots standen nach der Europameisterschaft in Drenthe bei der Elite der Männer auf dem Podium. Neben Christophe Laporte befanden sich mit Wout van Aert und Olav Kooij zw

30.09.2023Amazon ein “Game Changer“? Lefevere fordert Klarheit

(rsn) - Visma - Amazon? Visma – Soudal? Es scheint noch nicht entschieden, wie der neue Super-Rennstall im kommenden Jahr aussehen wird, der aus einer Fusion von Jumbo – Visma und Soudal – Quick

29.09.2023Jumbo – Visma und die Zukunft: Jetzt kommt Amazon ins Spiel

(rsn) – Seitdem am Sonntagabend durch wielerflits.nl der Stein ins Rollen gebracht worden ist, dreht sich die Mühle um die kolportierte Fusion der Teams Jumbo – Visma und Soudal – Quick-Step t

Weitere Radsportnachrichten

29.02.2024Die Aufgebote für die 10. Strade Bianche Donne

(rsn) – Wenn am Fortezza Medicea vor den Toren der Altstadt von Siena am Samstag um 9:30 Uhr der Startschuss zur 10. Auflage der Strade Bianche Donne fällt, machen sich 24 Teams mit je sechs Fahrer

29.02.2024Auf zweimal Schachmann folgten Roglic und Pogacar

(rsn) - Mit dem 82. Paris - Nizza (3. – 10. März / 2.UWT) nimmt die europäische Straßensaison so richtig Fahrt auf und bietet den Topstars Chancen zu einem ersten Schlagabtausch. Durch die Herei

29.02.2024Die Aufgebote für die 18. Strade Bianche

(rsn) – Obwohl am Samstag die erst 18. Ausgabe der Strade Bianche (1.UWT) ansteht, gehört das spektakuläre Eintagesrennen über die weißen Schotterpisten der Toskana bereits zu den Klassikern des

29.02.2024Katalonien-Rundfahrt erneut mit drei Bergankünften

(rsn) – Auch in diesem Jahr wird die Katalonien-Rundfahrt (2.UWT) wieder eine Angelegenheit für die Kletterspezialisten. Wie die Organisatoren bei der Streckenpräsentation der 103. Ausgabe des spa

29.02.2024Polizei identifiziert Becherwerfer vom Omloop Het Nieuwsblad

(rsn) – Erneut gibt es Ärger wegen des Verhaltens von Fans entlang der Rennstrecke. Nachdem ein Zuschauer während des Omloop Het Nieuwsblad (1.WWT) einen Becher mit Flüssigkeit in eine Gruppe um

29.02.2024Amstel Gold Race: Wird Dumoulin van Vliets Nachfolger?

(rsn) – Leo van Vliet wird 2026 als Renndirektor des Amstel Gold Race (1.UWT) zurücktreten. “Dies wird mein 28. Amstel Gold Race sein“, sagte der 68-jährige Niederländer in der RTL-Talkshow '

28.02.2024Umag: Entweder lag einer auf dem Boden oder saß in den Büschen

(rsn) – Für viele Teams war die Trofej Umag (1.2) das erste Saisonrennen, so auch für Santic – Wibatech, P&S Metalltechnik - Benotti und rad-net Oßwald, die wie das Rembe Pro Cycling Team in Kr

28.02.2024Von Van Aert bis Pidcock: Die Großen schlugen zu

(rsn) - Erstmals 2007 ausgetragen, hat sich Strade Bianche zu einem der Highlights im UCI-Kalender entwickelt. Seit 2017 gehört das spektakuläre italienische Eintagesrennen über die Schotterpisten

28.02.2024Cleverer Martinez überrascht starken Christen am Colla Micheri

(rsn) – Bei der Classic Var (1.1) profitierte er noch von einem Fehler seines Konkurrenten Tobias Halland Johannessen (Uno-X), der am Mont Faron zu früh jubelte und so den bereits sicher geglaubten

28.02.2024Wird Alaphilippe bei TotalEnergies der neue Sagan?

(rsn) – Auch wenn er die hohen Erwartungen nicht erfüllen konnte, so war Peter Sagan in den vergangenen Jahren das Aushängeschild bei TotalEnergies. Der dreimalige Weltmeister aus der Slowakei hat

28.02.2024Sénéchal erfolgreich am gebrochenen Schlüsselbein operiert

(rsn) – Der beim Omloop Het Nieuwsblad gestürzte Florian Sénéchal (Arkéa - B&B Hotels) ist in Herentals erfolgreich am gebrochenen Schlüsselbein operiert worden, wie sein Team mitteilte. Der 30

28.02.2024Niewiadoma: Nach vier Podestplätzen soll in Siena der Sieg her

(rsn) – Das Regenbogentrikot trägt sie am Samstag in Siena nicht – und doch geht Katarzyna Niewiadoma (Canyon – SRAM) bei der 10. Auflage der Strade Bianche Donne als Weltmeisterin der Diszipli

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine