Montag Entscheidung im Fusions-Poker?

Amazon ein “Game Changer“? Lefevere fordert Klarheit

Foto zu dem Text "Amazon ein “Game Changer“? Lefevere fordert Klarheit"
Beim Fusions-Poker um Jumbo - Visma und Soudal - Quick-Step geht es auch um die Zukunft von Patrick Lefevere und Weltmeister Remco Evenepoel | Foto: Cor Vos

30.09.2023  |  (rsn) - Visma - Amazon? Visma – Soudal? Es scheint noch nicht entschieden, wie der neue Super-Rennstall im kommenden Jahr aussehen wird, der aus einer Fusion von Jumbo – Visma und Soudal – Quick-Step entstehen könnte. Die Frage ist auch, ob es überhaupt eine Fusion geben wird!

Für neuen Gesprächsstoff sorgte nun Patrick Lefevere in Het Nieuwsblad, der es für möglich hält, dass Amazons Auftauchen die Zusammenarbeit der beiden Rennställe überflüssig machen könnte. "Die Ankunft von Amazon könnte alles noch mal verändern“, sagte der Chef von Soudal - Quick-Step. Dabei geht es vor allem auch um die Zukunft seines Topstars. "Es ist natürlich die Absicht, dass Remco Evenepoel an Bord bleibt. Es gab auch bereits Gespräche zwischen Jumbo - Visma und Remco“, bestätigte der Belgier den Kontakt.“

Davor waren die Verhandlungen zwischen Zdenek Bakala, dem Besitzer von Soudal - Quick-Step, und Robert van der Wallen, einem niederländischen Milliardär, der im Aufsichtsrat von Jumbo - Visma sitzt, womöglich schon in einem guten Stadium gewesen. Auch Vater Patrick Evenepoel soll mitgemischt haben, der über die sportliche Situation beim aktuellen Arbeitgeber seines Sohnes unzufrieden gewesen sein soll. "Das ist für einen Fahrervermittler höchst außergewöhnlich, aber okay. Diese beiden Dinge zusammen führten dazu, dass Bakala erneut Kontakt zu Van der Wallen aufnahm“, verriet Lefevere im Gespräch mit Het Nieuwsblad, wo er auch enthüllte, wie weit die Verhandlungen schon fortgeschritten waren.

"Wir haben uns am vorletzten Tag der Tour gesehen. Plugge (Chef von Jumbo – Visma, d.Red.) war auch dabei. Wir unterhielten uns einen Moment. Danach verging einige Zeit. Ich habe Quick-Step und Soudal einbezogen. Richard (Plugge, d. Red.) besuchte Visma. Bis irgendwann tatsächlich eine Absichtserklärung zur Fusion unterzeichnet wurde. Bakala ist derzeit Mehrheitsaktionär. Die Absicht bestand darin, die Anteile zwischen dem Bakala, Van der Wallen und Plugge aufzuteilen“, erklärte Lefevere, der für die Fusion sogar auf sein "Baby“ verzichten würde: "Ich würde meine (Anteile) verkaufen.“

Laut Lefevere, der seinen "Quick-Step“-Rennstall über viele Jahre zum besten Rennstall der Welt formte, könnte Amazons Eintritt in die Gespräche nun alles verändern. "Fakt ist: Bei drei Parteien – Soudal, Quick-Step und Visma – kann jeder seinen Platz 'proportional' finden. Mit Amazon als vierter Kraft ist dies nicht mehr möglich. Soweit ich weiß, wurde deren Ankunft letzte Woche nicht erwähnt. Das könnte also ein Game Changer sein“, hat er nun selbst Zweifel am Fortgang.

Lange soll sich das Spiel aber nicht mehr hinziehen. "Nach der Absichtserklärung hat sich das alles zu lange hingezogen. Aber das kann nicht noch drei Tage so weitergehen. Bis Montag sollte es viel mehr Klarheit geben“, will Lefevere zeitnah wissen, woran er ist!

Mehr Informationen zu diesem Thema

16.10.2023Wird aus Jumbo – Visma ab 2024 Visma – Lease a Bike?

(rsn) – Wie das Radsportportal Wielerflits unter Verweis auf mehrere Quellen berichtet, wird Jumbo – Visma in der Saison 2024 unter dem Namen Visma – Lease a Bike starten. Bei dem angeblichen ne

08.10.2023Evenepoel beendet Spekulationen um Teamwechsel

(rsn) – Obwohl er noch einen Vertrag bis 2026 bei seinem heutigen Arbeitgeber Soudal – Quick-Step hat, war die Zukunft von Remco Evenepoel in den letzten Wochen das Thema verschiedener Spekulation

06.10.2023Keine Fusion zwischen Soudal - Quick-Step und Jumbo - Visma

(rsn) - Am Mittag hatte Sporza gemeldet, dass die Fusion zwischen Jumbo – Visma und Soudal – Quick-Step wohl nicht zustande kommen werde. Am Abend machte die niederländische WorldTour-Mannschaft

06.10.2023Sporza: “Lefevere und Bakala machen bis 2025 weiter”

(rsn) – Wieder eine neue Wendung in der Fusions-Soap um Jumbo – Visma und Soudal – Quick-Step. Das belgische Sportportal Sporza meldet am Freitagmittag, dass Patrick Lefevere und sein tschechisc

06.10.2023Evenepoel: “Wir können nur warten“

(rsn) – Erstmals hat sich nun auch Zeitfahrweltmeister Remco Evenepoel öffentlich zu den Fusionsplänen von Soudal - Quick-Step und Jumbo - Visma geäußert. Der 23-jährige Belgier, der bei der am

05.10.2023Serry:“ Dann könnten alle Patrick erneut unendlich dankbar sein“

(rsn) – Nachdem Het Laatste Nieuws über Pläne von Patrick Lefevere berichtet hat, ein “Auffangteam“ für diejenigen Fahrer zu gründen, die nicht für die angeblich bevorstehenden Fusion von

04.10.2023HLN: ”Auffangmannschaft für Fusionsopfer” in Arbeit

(rsn) – Die Fusions-Soap um Jumbo – Visma und Soudal – Quick-Step geht in die nächste Runde. Nachdem Ilan van Wilder (Soudal – Quick-Step) am Dienstag nach seinem Unmut Luft gemacht hatte, ti

03.10.2023HLN: Teambuilding von Soudal Quick-Step abgesagt

(rsn) – Wie die belgische Zeitung Het Laatste Nieuws unter Verweis auf drei unabhängige Quellen innerhalb von Soudal Quick-Step berichtete, soll das für kommende Woche angesetzte Teambuilding des

02.10.2023Plugge gab Roglic Grünes Licht zum vorzeitigen Wechsel

(rsn) Vor dem Start des von ihm gewonnenen Giro dell Emilia (1.Pro) teilte Primoz Roglic mit, dass er Jumbo – Visma zum Saisonende vorzeitig verlassen werde. Nun bestätigte sein Team-Manager Richa

01.10.2023Evenepoel: Lieber Wechsel zu Ineos als in Plugges Superteam?

(rsn) - Die mögliche Fusion von Soudal - Quick Step und Jumbo - Visma wird die Geschwindigkeit des Transferkarussels in bis jetzt ungeahnte Höhen katapultieren. Möglich, dass auch Remco Evenepoel a

01.10.2023Laporte präsentiert sein volles Europameister-Sortiment

(rsn) – Drei verschiedene Trikots standen nach der Europameisterschaft in Drenthe bei der Elite der Männer auf dem Podium. Neben Christophe Laporte befanden sich mit Wout van Aert und Olav Kooij zw

29.09.2023Jumbo – Visma und die Zukunft: Jetzt kommt Amazon ins Spiel

(rsn) – Seitdem am Sonntagabend durch wielerflits.nl der Stein ins Rollen gebracht worden ist, dreht sich die Mühle um die kolportierte Fusion der Teams Jumbo – Visma und Soudal – Quick-Step t

Weitere Radsportnachrichten

21.02.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Rennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wie geht´s zum Liveticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir jeden Morgen übe

21.02.2024Erneuter Durchmarsch von Vingegaard unwahrscheinlich

(rsn) – Im Vorjahr war Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike) bei seinem Saisondebüt noch Alleinunterhalter. Bei der zweiten Auflage des spanischen Etappenrennens O Gran Camino (2.1) im Nordwest

21.02.2024UAE nimmt Yates mit Gehirnerschütterung aus dem Rennen

(rsn) – Adam Yates (UAE Team Emirates) hat die UAE Tour (2.UWT) vorzeitig verlassen. Der Tour-de-France-Dritte des vergangenen Jahres war im Verlauf der 3. Etappe rund 47 Kilometer vor dem Tagesziel

21.02.2024Rousse vs. Lefevere: “Inakzeptabel, mein Privatleben anzugreifen“

(rsn) – Kaum hatten sich die Anschuldigungen verbreitet, die Patrick Lefevere gegenüber seinem Fahrer Julian Alaphilippe und dessen Freundin Marion Rousse per Interview aufgeworfen hatte, gab es di

21.02.2024Geschwächter Zwiehoff kann Boras Aufwand nicht belohnen

(rsn) – Mehr als ein 21. Platz sprang für Bora – hansgrohe auf der 3. Etappe der UAE Tour (2.UWT) nicht heraus. Ben Zwiehoff fuhr ihn ein – mit 20 Sekunden Rückstand auf Tagessieger Ben O’Co

21.02.2024O´Connor und AG2R bezwingen UAE-Übermacht am Jebel Jais

(rsn) – Ben O´Connor (Decathlon – AG2R) hat die erste Bergetappe der 6. UAE Tour (2.UWT) gewonnen. Der Australier setzte sich am Ende des 176 Kilometer langen dritten Teilstücks hinauf zum Jebel

21.02.2024Kopecky verlängert langfristig bei SD Worx - Protime

(rsn) – Weltmeisterin Lotte Kopecky hat ihren zum Jahresende auslaufenden Vertrag beim Team SD Worx – Protime langfristig verlängert. Die Belgierin unterschrieb für vier weitere Jahre bei der ak

21.02.2024Ruanda: Bike Aid verteidigt Bergtrikot und holt sich Sprinttrikot

(rsn) - Das Team Bike Aid hat auf der 4. Etappe der Tour du Rwanda (2.1) nicht nur seine Führung in der Bergwertung behauptet, sondern auch das Sprinttrikot übernommen. Beide Sonderwertungen führt

21.02.2024Deutschland Tour 2024 beginnt mit Prolog in Schweinfurt

(rsn) – Dass Schweinfurt Teil der Deutschland Tour 2024 (2.Pro) sein würde, ließen die Organisatoren bereits in der vergangenen Woche verlauten. Seit heute steht fest: Die Rundfahrt startet dort a

21.02.2024“Zu viele Partys und Alkohol“ bei Alaphilippe

(rsn) – Julian Alaphilippe (Soudal – Quick-Step) läuft seit zwei Jahren seiner Form hinterher. Der Weltmeister von 2020 und 2021 hatte einerseits Sturz- und Verletzungspech. Doch wie sein Teamche

20.02.2024UAE-Konkurrenz dank geringer Abstände noch guter Dinge

(rsn) – Während sich Brandon McNulty (UAE Team Emirates) mit seinem Sieg im Zeitfahren in die beste Ausgangsposition gebracht hat und nach dem ersten Rundfahrtsieg seiner Karriere bei der Volta Com

20.02.2024UAE Tour: Steinhauser fehlt nach Sturz beim Zeitfahren

(rsn) – Der Massensturz im Finale der 1. Etappe der UAE Tour wirkt auch am zweiten Tag noch nach. Denn wie sich herausstellte, waren doch noch mehr Fahrer von dem Unglück auf der Zielgeraden betrof

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Rwanda (2.1, RWA)