Endstand

Die Radsport-News-Jahresrangliste 2022 im Überblick

Foto zu dem Text "Die Radsport-News-Jahresrangliste 2022 im Überblick"
Auch in diesem Jahr ermitteln wir in unserer Rangliste wieder den fleißigsten Punktesammler. | Foto: Cor Vos

19.12.2022  |  (rsn) – Auch in diesem Jahr hat Radsport News wieder mit Hilfe eines eigens dafür erstellten Punkteschlüssels den besten Fahrer des deutschsprachigen Raumes ermittelt. In unserer Rangliste 2022 finden Sie die Platzierungen aller Deutschen, Österreicher, Schweizer und Luxemburger.

Die Übersicht wird täglich aktualisiert. Fahrer mit identischer Punktzahl werden auf derselben Position geführt.

2021 sicherte sich Maximilian Schachmann den ersten Platz. Wer in der abgelaufenen Saison die meisten Punkte gesammelt hat, erfahren Sie Mitte Dezember.

Die Jahresrangliste 2022:

  1. Stefan Küng (Groupama - FDJ), 372 Punkte - zum Text
  2. Marc Hirschi (UAE Team Emirates), 166 Punkte - zum Text
  3. Mauro Schmid (Quick-Step Alpha Vinyl), 150 Punkte - zum Text
  4. Maximilian Walscheid (Cofidis), 141 Punkte - zum Text
  5. Simon Geschke (Cofidis), 112 Punkte - zum Text
  6. Phil Bauhaus (Bahrain Victorious), 110 Punkte - zum Text
 7. Nils Politt (Bora - hansgrohe), 104 Punkte - zum Text
 7. Bob Jungels (AG2R Citroën), 104 Punkte - zum Text
 9. Pascal Ackermann (UAE Team Emirates), 103 Punkte - zum Text
10. Max Kanter (Movistar), 94 Punkte - zum Text
11. Gino Mäder (Bahrain Victorious), 87 Punkte - zum Text
11. Lennard Kämna (Bora - hansgrohe), 87 Punkte - zum Text
13. Emanuel Buchmann (Bora - hansgrohe), 82 Punkte - zum Text
14. Marco Haller (Bora - hansgrohe), 77 Punkte - zum Text
15. Patrick Konrad (Bora - hansgrohe), 67 Punkte - zum Text
16. Georg Zimmermann (Intermarché - Wanty Gobert), 65 Punkte - zum Text
17. Luc Wirtgen (Bingoal - Pauwels Sauces), 55 Punkte - zum Text
18. Nikias Arndt (DSM), 53 Punkte - zum Text
18. Stefan Bissegger (EF Education – Easy Post), 53 Punkte - zum Text
20. Rainer Kepplinger (Hrinkow Advarics), 51 Punkte - zum Text
21. Lucas Carstensen (Bike Aid), 48 Punkte - zum Text
22. Jonas Rapp (Hrinkow Advarics Cycleang), 40 Punkte - zum Text
23. Maximilian Schachmann (Bora - hansgrohe), 39 Punkte - zum Text
24. Sebastien Reichenbach (Groupama - FDJ), 36 Punkte - zum Text
24. Felix Großschartner (Bora - hansgrohe), 36 Punkte - zum Text
24. Felix Gall (AG2R Citroën), 36 Punkte - zum Text
27. Mika Heming (ATT Investment), 31 Punkte - zum Text
28. Jannik Steimle (Quick-Step Alpha Vinyl), 29 Punkte - zum Text
29. Kévin Geniets (Groupama - FDJ), 27 Punkte - zum Text
30. Tobias Bayer (Alpecin - Deceuninck), 25 Punkte - zum Text
31. Joel Suter (UAE Team Emirates), 24 Punkte - zum Text
31. Robin Froidevaux (Tudor Pro Cycling), 24 Punkte - zum Text
33. Colin Heiderscheid (Leopard Pro Cycling), 20 Punkte - zum Text
33. Daniel Auer (WSA KTM Graz), 20 Punkte - zum Text
35. John Degenkolb (DSM), 19 Punkte - zum Text
35. Hermann Pernsteiner (Bahrain Victorious), 19 Punkte - zum Text
37. Marcel Peschges (Embrace The World), 18 Punkte - zum Text
37. Daniel Bichlmann (Maloja Pushbikers), 18 Punkte - zum Text
39. Tobias Nolde (P&S Benotti), 15,5 Punkte - zum Text
40. Yannis Voisard (Tudor Pro Cycling), 15 Punkte - zum Text
40. Jonas Rutsch (EF Education - EasyPost), 15 Punkte - zum Text
42. Roland Thalmann (Team Vorarlberg), 14,5 Punkte - zum Text
43. Lukas Meiler (Team Vorarlberg), 13,5 Punkte - zum Text
44. Luca Dreßler (Lotto - Kern Haus), 12,5 Punkte - zum Text
45. Jonas Koch (Bora - hansgrohe), 12 Punkte - zum Text
45. Nico Denz (DSM), 12 Punkte - zum Text
45. Miguel Heidemann (B&B Hotels - KTM), 12 Punkte, zum Text
45. Felix Engelhardt (Tirol - KTM), 12 Punkte, zum Text
49. Sebastian Schönberger (B&B Hotels - KTM), 11 Punkte, zum Text
49. Marco Brenner (DSM) - 11 Punkte, zum Text
51. Noé Ury (Dauner | Akkon), 10 Punkte - zum Text
51. Pierre Pascal Keup (Lotto - Kern Haus), 10 Punkte - zum Text
51. Patrick Gamper (Bora - hansgrohe), 10 Punkte - zum Text
54. Juri Hollmann (Movistar), 9 Punkte - zum Text
55. Johannes Adamietz (Saris Rouvy Sauerland), 8 Punkte - zum Text
56. Simon Vitzthum, 7 Punkte - zum Text
56. Arthur Kluckers (Leopard), 7 Punkte - zum Text
56. Michel Ries (Arkea - Samsic), 7 Punkte - zum Text
59. Rüdiger Selig (Lotto Soudal), 6 Punkte - zum Text
59. Riccardo Zoidl (Team Vorarlberg), 6 Punkte - zum Text
59. Tom Bohli (Cofidis), 6 Punkte - zum Text
62. Colin Stüssi (Team Vorarlberg), 5 Punkte - zum Text
62. Lukas Pöstlberger (Bora - hansgrohe), 5 Punlte - zum Text
62. Joshua Huppertz (Lotto - Kern Haus), 5 Punkte - zum Text
62. Alexandre Kess (Geofco-Doltcini), 5 Punkte - zum Text
66. Alexandre Balmer (BikeExchange - Jayco), 4 Punkte - zum Text
66. Jason Osborne (Alpecin - Deceuninck Development), 4 Punkte - zum Text
66. Fabian Lienhard (Groupama - FDJ), 4 Punkte - zum Text
69. Ben Zwiehoff (Bora - hansgrohe), 3 Punkte - zum Text
69. Moritz Kretschy (rad-net Rose), 3 Punkte - zum Text
69. Christian Koch (Lotto - Kern Haus), 3 Punkte - zum Text
72. Henri Uhlig (rad-net Rose), 2,5 Punkte - zum Text
73. Ivan Centrone (Geofco-Doltcini - Materiel Velo.com), 2 Punkte - zum Text
73. Arnaud Tendon (Tudor Cycling), 2 Punkte - zum Text
73. Mario Vogt, 2 Punkte - zum Text
73. Michael Gogl (Alpecin - Deceuninck), 2 Punkte - zum Text
73. Roger Kluge (Lotto Soudal), 2 Punkte - zum Text
78. Matteo Badilatti (Groupama - FDJ), 1 Punkt - zum Text
78. Alex Kirsch (Trek - Segafredo), 1 Punkt - zum Text
78. Felix Groß (UAE Team Emirates), 1 Punkt - zum Text
78. Patrick Reißig (Maloja Pushbikers), 1 Punkt - zum Text
78. Rick Zabel (Israel - Premier Tech)), 1 Punkt - zum Text

 

Mehr Informationen zu diesem Thema

27.12.2022Fahrer des Jahres 2022: Küng freut sich über Strassacker-Trophäe

(rsn) – Eine Woche hatte Stefan Küng zuhause, bevor sich der Schweizer von Frauenfeld wieder verabschieden musste, um am heutigen Dienstag die nächste Trainingslager-Reise in Angriff zu nehmen.

19.12.2022Ein Super-Jahr trotz zwei schmerzhafter Niederlagen

(rsn) – 2022 war das Jahr des Stefan Küng (Groupama - FDJ). Im Juni feierte der Schweizer die Geburt seines ersten Sohnes Noé und sportlich lief es über die gesamte Saison hinweg glänzend. Küng

18.12.2022Eine Hüft-OP ebnete den Weg zurück auf die Siegerstraße

(rsn) – Ein ganz großer Sieg wie beim Flèche Wallonne oder der Tour-Etappe in Sarran im Jahr 2020 sprang in dieser Saison zwar nicht für ihn heraus, doch mit insgesamt vier ersten Plätzen bei kl

17.12.2022Vom ersten bis zum letzten Rennen Leistung abgerufen

(rsn) – In seinem zweiten Profijahr gelang Mauro Schmid zwar kein Coup wie 2021, als er eine Etappe des Giro d‘Italia gewann. Doch bei seinem neuen Team Quick-Step Alpha Vinyl machte der Schweizer

16.12.2022Bester Deutscher trotz zwei Mal Corona und Nahtoderlebnis

(rsn) – Trotz zweier Coronaerkrankungen und eines schweren Trainingssturzes, der ihn mehrere Wochen außer Gefecht setzte, konnte Max Walscheid (Cofidis) 2022 so viele Punkte für die Jahresranglist

15.12.2022In der Romandie geglänzt, bei der Tour tragischer Held

(rsn) – Er war der tragische Held der Tour de France – nicht nur aus deutscher Sicht, sondern auch für die internationalen Fans: Simon Geschke (Cofidis) kämpfte bis zur letzten Bergetappe wacker

14.12.2022Zunächst konstant stark, dann von Corona ausgeknockt

(rsn) - Auch wenn ihm in der Saison 2022 deutlich weniger Siege gelangen als noch im vergangenen Jahr, so wusste Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) mit einer deutlichen Leistungssteigerung zu beeindru

13.12.2022Nach den Klassikern aus dem Loch herausgearbeitet

(rsn) – Auch wenn er im Frühjahr wegen Krankheiten nicht die gewünschten Ergebnisse einfahren konnte und im Sommer bei der Tour de France leer ausging, fällt Nils Politts Saisonbilanz positiv aus

12.12.2022Nach langem Leidensweg Befreiungsschlag in der Schweiz

(rsn) – Es war eine der beeindruckendsten Triumphfahrten der gesamten Saison 2022: Als Bob Jungels (AG2R Citroën) am 10. Juli durch die Schweiz rauschte und in Chatel am Rande des Skigebiets Les Po

11.12.2022Immer wenn er fit war, kam etwas dazwischen

(rsn) – Nach fünf Jahren bei Bora – hansgrohe und der großen Enttäuschung über die verpasste Tour de France 2021 entschied sich Pascal Ackermann für einen Tapetenwechsel und heuerte bei UAE

10.12.2022Die Beständigkeit in Person

(rsn) – Der Wechsel von DSM zu Movistar hat sich für Max Kanter gelohnt. Der 25-Jährige muss zwar weiter auf seinen ersten Sieg warten, doch mit 29 Top-Ten-Resultaten war er der beständigste Erge

09.12.2022Corona raubte alle Chancen auf einen erfolgreichen Sommer

(rsn) – Etappensiege beim Giro d`Italia und der Tour de Suisse, dazu Rang fünf bei der Vuelta a Espana, die er als Edelhelfer für den Gesamtdritten Jack Haig bestritt: Gino Mäders Saisonbilanz 20

Weitere Radsportnachrichten

23.07.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

23.07.2024Strong sprintet nach Traum-Leadout zum ersten Saisonsieg

(rsn) – Nach perfekter Vorarbeit seiner Teamkollegen hat Corbin Strong (Israel – Premier Tech) die 2. Etappe der 45. Tour de Wallonie (2.Pro) gewonnen. Der 24-jährige Neuseeländer ließ über 18

23.07.2024Proc Dritter beim Memorial Trochanowskiego

(rsn) – Bartlomiej Proc hat dem Team Santic – Wibatech die nächste Podiumsplatzierung der Saison beschert. Der Pole sprintete in seiner Heimat beim Memorial Andrzeja Trochanowskiego (1.2) auf de

23.07.2024Nach Tour-Aus noch Fragezeichen hinter Roglics Vuelta-Start

(rsn) – Nachdem er die Tour de France in Folge von zwei Stürzen binnen 24 Stunden vorzeitig verlassen musste, befindet sich Primoz Roglic (Red Bull – Bora – hansgrohe) noch in der Erholungsphas

23.07.2024Red Bull -Bora – hansgrohe verlängert mit Meeus

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

23.07.2024Tour-Dritter Evenepoel: “Noch etwas größer als der Vuelta-Sieg“

(rsn) – Nach seinem erfolgreichen Tour-de-France-Debüt blickt Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) zuversichtlich nach vorn. “Ich denke, dieser Podestplatz bedeutet für meine Zukunftspläne,

23.07.2024Gazzetta: Pogacar über kanadische WorldTour-Rennen zur WM

(rsn) – Nachdem Tadej Pogacar (UAE Team) seinen Olympia-Start abgesagt hat und auch nicht an der Vuelta a Espana teilnehmen wird, stellt sich die Frage, welche Rennen der dreimalige-Tour-de-France-G

23.07.2024Gloag nach einem Jahr Zwangspause vor Comeback

(rsn) - Thomas Gloag (Visma – Lease a Bike) wird nach fast einjähriger Zwangspause wieder ins Feld zurückkehren. Wiedas Portal Wielerflits unter Verweis auf das Team berichtete, steht der Brite im

22.07.2024Pogacar verzichtet auf Teilnahme an den Olympischen Spielen

(rsn) – Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) wird die Farben seines Landes nicht bei den Olympischen Spielenvon Paris  vertreten, wie das Slowenische Olympische Komitee am Montag

22.07.2024Meeus hält sich in der Wallonie für verpasste Tour schadlos

(rsn) – Die Tour de France wurde für Red Bull – Bora – hansgrohe zum Fiasko, doch einen Tag nach dem Finale der Frankreich-Rundfahrt sorgte Jordi Meeus für den ersten Sieg, seit Red Bull als n

22.07.2024Titelverteidiger bezwungen, zwei Topteams gehen leer aus

(rsn) – In Nizza endete am Sonntag die 111. Austragung der Tour de France. Das Rennen rund um Frankreich, welches heuer erstmals in Italien begann, sorgte für viel Action, Dramatik, Freude und Trä

22.07.2024Pogacar: “Superdumm, etwas zu nehmen, was Dich gefährdet“

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat nicht nur den Giro d’Italia, sondern auch die Tour de France fast nach Belieben dominiert. Der Slowene gewann beide Rundfahrten dank jeweils sechs Et

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta a Portugal (2.1, GER)
  • Dookola Mazowsza (2.2, POL)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)