Desaster im Finale der Baskenland-Rundfdahrt

Bora - hansgrohe in der Abfahrt komplett abgehängt

Von Joachim Logisch

Foto zu dem Text "Bora - hansgrohe in der Abfahrt komplett abgehängt"
Emanuel Buchmann nutzte die 6. Etappe zum Härtetraining, nachdem er den Anschluss verpasst hatte. | Foto: Cor Vos

10.04.2021  |  (rsn) - Die 6. Etappe der Baskenland-Rundfahrt war vom Start weg spannend wie ein Krimi. Doch von Bora – hansgrohe war schon früh im Rennen nichts mehr zu sehen. Als bester Fahrer der Raublinger belegte Emanuel Buchmann mit 4:05 Minuten Rückstand auf Tagessieger David Gaudu (Groupama – FDJ) den 13. Platz. Auch wenn das Ergebnis nicht stimmt, so zeigte Buchmann zum Abschluss der Rundfahrt, dass die Form mit Blick auf den Giro d'Italia kommt!

Fest steht aber auch, dass Bora – hansgrohe bei der Baskenland-Rundfahrt, deren letzte Austragung 2019 die Denk-Equipe mit vier Etappensiegen (3 x Maximilian Schachmann, 1 x Buchmann) und dem dritten Platz in der Gesamtwertung durch Buchmann dominiert hatten, im Vergleich dazu auf ganzer Linie enttäuschte. Mehr als vier Top-Ten-Platzierungen sprangen nicht heraus.

Am letzten Tag wollten die mit deutscher Lizenz startende Truppe die Bilanz aufbessern. Zumal Buchmann 2019 am Ende dieser Etappe in Arrate triumphiert hatte. Doch das ging mächtig schief. "Heute war ein äußerst hektischer Tag, es wurde vom ersten Rennkilometer an Vollgas gefahren. Wir wollten natürlich in den vorderen Gruppen vertreten sein und dann ab Rennhälfte etwas mit Emanuel probieren. Leider sind wir in der Abfahrt abgehängt worden und konnten dann nur um Schadensbegrenzung kämpfen“, schilderte der Sportliche Leiter André Schulze das Desaster, das nur dadurch erklären ist, dass sich seine Mannschaft zu weit hinten aufhielt, als vorne die Post abging.

Auch wenn es danach aussichtslos war, noch mal den Anschluss an die beiden ersten Gruppen zu schaffen, in denen sich alle Favoriten und weitere Topfahrer befanden, gab Buchmann nicht klein bei. Er nutzte die folgenden 3000 Höhenmeter als superhartes Training unter Rennbedingungen. Als "Best oft the Rest“ erreichte er das Ziel in Arrate als 16. (+4:05). In der Gesamtwertung beendete er die Baskenland-Rundfahrt auf Rang 13 (+5:01).

"Das war eine richtig brutale Etappe. Wir haben gehofft, dass wir heute etwas im Finale machen könnten, um Zeit in der Gesamtwertung gutzumachen, aber ich konnte den Attacken in der Abfahrt nicht folgen, und danach war es nicht möglich, die Lücke zu den vorderen Gruppen zu schließen. Es ist ein enttäuschender Tag, aber wir werden bestimmt von den heutigen Ereignissen lernen“, stellte Buchmann hinterher fest.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Tour d´Eure-et-Loir (2.2, FRA)
  • Trofeo Alcudia (1.1, ESP)
  • Tro-Bro Leon (1.Pro, FRA)