Denz und Sütterlin als Helfer an Bord

DSM hofft mit Andersen und Bardet auf schweres Sanremo-Finale

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "DSM hofft mit Andersen und Bardet auf schweres Sanremo-Finale"
Sören Kragh Andersen soll das Team DSM bei Mailand-Sanremo anführen. | Foto: Cor Vos

16.03.2021  |  (rsn) – Das Team DSM rechnet am Samstag mit einer gerade im Finale sehr schweren 112. Auflage von Mailand-Sanremo. Das hat Team-Coach Luke Roberts bestätigt und spiegelt sich außerdem auch in der Fahrerauswahl des WorldTeams wider: Die Mannschaft wird von Sören Kragh Andersen und Romain Bardet angeführt, ein echter Sprinter fehlt im Aufgebot für die Primavera.

"Mit Sonnenschein und Rückenwind in der Vorhersage fürs Wochenende, wird das diesjährige Rennen vielleicht nicht die schwerste Ausgabe, aber wir erwarten daher ein umso intensiveres Finale bei diesen Bedingungen", erklärte Roberts in der Pressemitteilung des Team DSM zur Kadernominierung.

"Unser Ziel wird es sein, ein etwas anderes Finale zu erzwingen und Sören für ein Spitzenresultat in Position zu bringen, während Romain auch eine Karte ist, die wir in den finalen Anstiegen spielen können", so Roberts.

Der Rest des Teams soll den ganzen Tag über Helferdienste erfüllen, um Andersen und Bardet so gut wie möglich zu beschützen und unterstützen. Zu den Helfern gehören neben dem Franzosen Romain Combaud, dem Niederländer Martijn Tusveld und dem Dänen Casper Pedersen auch die beiden Deutschen Nico Denz und Jasha Sütterlin.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)