Transfermarkt Männer

Bokeloh zu Hrinkow Advarics, Mezgec bleibt bei Mitchelton-Scott

Foto zu dem Text "Bokeloh zu Hrinkow Advarics, Mezgec bleibt bei Mitchelton-Scott"
Zur WM 2014 in Ponferrada färbten sich die deutschen Junioren die Haare wasserstoffblond - und Jonas Bokeloh gewann Gold. | Foto: Cor Vos

30.10.2018  |  (rsn) - Nach einem Jahr im LKT Team Brandenburg wird Jonas Bokeloh in der kommenden Saison für die österreichische Continental-Mannschaft Hrinkow Advarics fahren. Der 22-Jährige, der vor vier Jahren in Ponferrada Junioren-Weltmeister geworden war, will sich bei dem steyrer Rennstall weiter für einen Profi-Vertrag empfehlen, nachdem seine Laufbahn in den vergangenen Jahren bei SEG Racing und dem Quick-Step-Farmteam Klein Constantia sowie vor allem 2017 bei An Post Chain Reaction etwas ins Stocken geraten ist - auch aus gesundheitlichen Gründen. Im Sommer 2018 deutete er sein Potential mit einem Etappensieg bei der Baltic Chain Tour sowie drei fünften Plätzen bei der Tour of China I und II jedoch wieder an. "Jonas hat sich mit sehr viel Mühe in den Spitzensport zurückgekämpft", erklärte Hrinkow Advarics' Sportlicher Leiter Valentin Zeller in der Pressemitteilung zur Verpflichtung des Deutschen. "Er wird unser Kapitän für endschnelle Rennen sein."

+++

Eine Vertragsverlängerung hat das australische Team Mitchelton-Scott bekanntgegeben. Luka Mezgec wird der Mannschaft bis einschließlich 2020 erhalten bleiben und dürfte damit auch künftig eine wichtige Rolle für Sprinter Matteo Trentin spielen. "Die Beziehung zwischen uns allen ist großartig und das ist ein großer Booster für die Arbeit, die wir machen", erklärte Mezgec in einer Pressemitteilung des Rennstalls. Nach dem Abgang von Caleb Ewan und Roger Kluge zu Lotto Soudal ist Mezgec neben Trentin und Daryl Impey einer der drei endschnellsten Fahrer im Team.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)