Anzeige
Anzeige
Anzeige

Eilers und Levy bei den Sprintern favorisiert

Sixday Berlin: Lampater/Kalz fordern De Ketele/De Pauw heraus

Foto zu dem Text "Sixday Berlin: Lampater/Kalz fordern De Ketele/De Pauw heraus"
Leif Lampater (li.) und Marcel Kalz wurden Zweite der Sixday Amsterdam. | Foto: Cor Vos

16.12.2016  |  (rsn) – Leif Lampater und Marcel Kalz wollen beim kommenden Berliner Sechstagerennen Kenny De Ketele und Moreno De Pauw herausfordern. Die beiden Deutschen und das belgische-Favoritenteam führen die 16 Teams umfassende Startliste der Six Day Berlin an, dem dritten Wettbewerb im Rahmen der neuen Bahnserie.

In Amsterdam hatten De Ketele/De Pauw gegen Lampater/Kalz noch die Nase vorn. "Nach Amsterdam ist das Podium realistisch“, gab sich Lokalmatador Kalz zuversichtlich. Er und Lampater sind eines von insgesamt vier deutschen Teams, die in der deutschen Hauptstadt antreten: Mit dabei sind noch die Paarungen Christian Grasmann und Maximilian Beyer, Theo Reinhardt und Domenic Weinstein sowie Henning Bommel und Sebastian Schmiedel. Dazu kommen aus dem deutschsprachigen Raum noch die Österreicher Andreas Müller und Andreas Graf.

Anzeige

Größte Hoffnungen auf einen deutschen Sieg dürfen sich die Fans im Velodrom Berlin in der Sprinter-Konkurrenz machen. Hier gelten Joachim Eilers und Maximilian Levy als die großen Favoriten. Der Chemnitzer Eilers gewann den Sprint-Wettbewerb zum Auftakt in London, Levy hatte in Amsterdam die Nase vorn. "Ich freue mich jetzt umso mehr auf Berlin. Von mir aus könnten wir dort schon am nächsten Wochenende fahren“, so Levy. Auch René Enders, der dritte Deutsche auf der Starterliste, hat Podiumschancen. Das Trio trifft allerdings auf starke internationale Konkurrenz wie den Briten Philip Hindes, den Tschechen Thomas Babek oder den US-Amerikaner Nate Koch.

Bei den Frauen führen die ehemaligen Berlin-Siegerinnen Charlotte Becker und Stephanie Pohl das Feld an. Hinzu kommen mit Alina Lange, Tatjana Paller und Anna Knauer drei weitere Deutsche. Die heimischen Starterinnen bekommen es allerdings mit großer internationaler Konkurrenz zu tun: Unter anderem haben die Britin Katie Archibald und die Italienerin Giorgia Bronzini gemeldet. Für Österreich startet die Nachwuchsathletin Verena Eberhardt.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
  • Tour de Hokkaido (2.2, JPN)
Anzeige