“Meer, Berge - und Geschichte“

Basecamp523: Neues Fahrrad-Ziel Le Marche

Foto zu dem Text "Basecamp523: Neues Fahrrad-Ziel Le Marche"
| Foto: basecamp523.com

31.08.2022  |  Le Marche ist eine in Mittel-Italien zwischen Umbrien im Westen und der Adria im Osten gelegene hügelige Region, auf Deutsch Marken genannt. Sie hat alle Voraussetzungen für Radfahrerinnen und Naturliebhaber, eine geschichts- und traditionsreiche Region abseits ausgetretener Pfade. Die Marken mit dem Gravel- oder Mountainbike zu erkunden, ist das Hauptziel von Basecamp523 - ein Start-up, das von der Bocconi-Universität in Mailand für ein EU-"Accelerator"-Programm ausgewählt wurde.

Basecamp523 bietet maßgeschneiderte Touren für Radfahrer/innen
aller Niveaus. Die Marken sind ein verstecktes Juwel, das perfekte Ziel für alle, die sich nicht zwischen Meer und Bergen, Stadt und Länd entscheiden können, ein unbekanntes Paradies mit Meer, Bergen und Geschichte. Der Naturpark Gola della Rossa e Frasassi in seinem Zentrum ist der ideale Ausgangspunkt für lange Touren, das grüne Herz der Marche.

Das junge Unternehmen mit Sitz in Fabriano, eine halbe Autostunde von Ancona entfernt, wurde 2021 von Marco Trivelli gegründet und bietet eine breite Auswahlmöglichkeit von Radtouren zur Entdeckung der italienischen Region an. Marco: "Ich habe mehrere Jahre in Berlin gelebt - und dann meine Region mit den Augen eines Touristen wiederentdeckt. Der Wunsch, zu den einfachen Werten des Lebens zurückzukehren, hat mich dazu gebracht, mich in Fabriano niederzulassen und Basecamp523 zu gründen." Der Name des Unternehmens ist eine Anspielung auf Hochgebirgs-Basislager, in Kombination mit der Höhenlage des Familienhauses der Gründer Marco und Silvia in Fabriano.

Die angebotenen Touren sind für alle Niveaus
geeignet; sie werden nach drei Kriterien bewertet: Adrenalin, Abenteuer und Eintauchen in die Natur. Einer dieser Ausflüge ist der Besuch der Geisterstadt San Cristoforo, die wie eine Kulisse für einen Spaghetti-Western wirkt. Mit 980 Metern Höhenunterschied an einem Tag gibt es zwei Varianten: Adrenaline für erfahrene Biker und Avventura für alle Niveaus.

Für alle, die lange Fahrten mit dem Gravel Bike oder E-MTB bevorzugen, ist die Straße von Fabriano nach Ancona eine Tour wert: 150 km lang, über Genga, Montecarotto, San Marcello und Offagna. In Begleitung eines Guides durchquert man mehrere Naturparks und gelangt schließlich an die Adria - eine einzigartige Vielfalt der Landschaften.

"Jede unserer Routen kann mit Aktivitäten ergänzt
werden, wie etwa Caving, Yoga, Pilates, Trekking, Klettern, Kanufahren, Slacklining und natürlich Schwimmen", so Marco. Auf der einwöchigen Tour bietet jede Etappe die Möglichkeit, einen lokalen Handwerker kennenzulernen - Imker, Winzer oder Papiermacher. Dabei kann jede/r Teilnehmer/in lernen, wie man Gelée Royale gewinnt oder Papier herstellt.

Für erfahrene Biker bietet Basecamp523 die dreitägige Tour "Il grande Anello dei Sibillini" in den Nationalpark Monti Sibillini an, eine Tour über 120 km und mehr als 4000 Höhenmeter, die die Schönheit des Nationalparks erkundet. Das Gebiet wurde 2016 durch ein Erdbeben stark in Mitleidenschaft gezogen, die Tour vermittelt einen besonderen Eindruck: Man fährt auf abgelegenen Bergen bis zu 2500 Metern.

Basecamp523  bietet einzigartige Erlebnisse,
die weit über Radfahren hinausgehen - etwa "Öko-Camps" für Radfahrer/innen im Naturpark Gola della Rossa e Frasassi, einem Park mit vielen Pflanzen- und Tierarten. Dabei sind die Zelte zum Übernachten in Bäumen fixiert - eine einzigartige Erfahrung, um die Schönheit der Natur zu entdecken. Marco und sein Team organisieren ein Camp in der Wildnis, wo sie sich um alle Annehmlichkeiten kümmern, von der kompostierbaren Toilette bis zur Dusche. Wenn das Camp weiterzieht, werden keine menschlichen Spuren hinterlassen.

"All das geschieht, damit wir uns auf nachhaltige Weise bewegen. Die Tour hat  positive Auswirkungen auf die Teilnehmer/innen, die durch die Erfahrungen inspiriert werden, auf die lokale Gemeinschaft, die wirtschaftliche und soziale Chancen erhält - und auf unseren Planeten, da sie Aktivitäten fördert, die unsere Werte teilen", sagt Marco: "Das Projekt zielt darauf ab, ländliche Gebiete zu unterstützen."

Basecamp523 organisiert Ausfahrten in
kleinen Gruppen, vier bis maximal 15 Personen; Fahrräder (Bianchi, Cinelli) können vor Ort gemietet werden. Sowohl in Fabriano als auch im "Eco-Camp" im Naturpark stehen Werkzeuge zur Verfügung, um Fahrräder zu reparieren und Akkus aufzuladen.

Fabriano ist zudem ideal gelegen, um den Urlaub auf kulturelle oder entspannte Weise zu verlängern, da es nur zweieinhalb Autostunden von Florenz und weniger als eine Stunde von der Adria entfernt liegt. Fabriano ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen: Der Flughafen Ancona ist 30 Autominuten entfernt, Züge fahren direkt nach Rom.

 
Weitere Informationen

Basecamp523
Via Cavour, 68
60044 Fabriano (AN)
Italien

Fon: 0039/ 3714/ 493 10- 0

E-Mail: info@basecamp523.com
Internet: www.basecamp523.com

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine