78. Tour de Suisse

Cavendish schlägt zu, Martin bleibt vorn

Foto zu dem Text "Cavendish schlägt zu, Martin bleibt vorn"
Mark Cavendish (Omega Pharma - Quick-Step) gewinnt die 4. Etappe der Tour de Suisse. | Foto: Cor Vos

17.06.2014  |  (rsn) – Mark Cavendish (Omega Pharma-Quick Step) hat sich auf der 4. Etappe der 78. Tour de Suisse die erste Chance für die Sprinter nicht entgehen lassen. Der Brite setzte sich nach 160,4 Kilometern von Heiden und Ossingen in einem langgezogenen Sprint souverän vor dem Spanier Juan José Lobato (Movistar) und Peter Sagan (Cannondale) aus der Slowakei durch und feierte seinen dritten Tageserfolg bei einer Schweiz-Rundfahrt.

Sein Teamkollege Tony Martin verteidigte auch am dritten Tag das Gelbe Trikot des Gesamtführenden. Björn Thurau (Europcar) führt weiter die Bergwertung an. Sagan, der die gestrige Etappe gewonnen hatte, baute seinen Vorsprung in der Punktewertung aus.

Rang vier der Tageswertung ging an den Italiener Sacha Modolo (Lampre-Merida), dem der Norweger Alexander Kristoff (Katusha) und der Niederländer Danny van Poppel (Trek) folgten. Siebter wurde der Belgier Jonas Vangenechten (Lotto Belisol) vor Modolos Landsmann Davide Appollonio (Ag2R), Lobatos Landsmann und Teamkollegen José Joaquin Rojas und dem Australier Matthew Goss (Orica-GreenEdge).

John Degenkolb und sein Giant-Shimano-Team spielten im leicht bergan führenden Sprintfinale in Ossingen keine Rolle. Bester deutscher Fahrer war der Pulheimer Gerald Ciolek (MTN-Qhubeka), der zeitgleich mit Cavendish auf Rang 17 kam. Das Feld mit allen Klassementfahrern kam vier Sekunden hinter dem Etappensieger ins Ziel

An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Martin, der auf Platz 22 gewertet wurde, liegt sechs Sekunden vor dem Niederländer Tom Dumoulin (Giant-Shimano), büßte allerdings weitere vier Sekunden gegenüber dem drittplatzierten Sagan ein, der jetzt nur noch zehn Sekunden Rückstand auf den dreimaligen Zeitfahrweltmeister hat. Auf den Plätzen vier und fünf folgen die beiden Niederländer Bauke Mollema (Belkin/+0:23) und Tom Jelte Slagter (Garmin-Sharp/+0:27).

Der Schweizer Mathias Frank (IAM) belegt 29 Sekunden hinter Martin weiterhin Rang neun. Titelverteidiger Rui Costa (Lampe-Merida) ist mit 36 Sekunden Rückstand Sechzehnter.

In der Punktewertung liegt Sagan 32 Zähler vor Cavendish. Thurau sicherte sich an der ersten der beiden Bergwertungen (4. Kat.) des Tages einen Zähler und kommt nun auf 61 Punkte, 24 mehr, als der Schweizer Reto Hollenstein (IAM) auf seinem Konto hat. Die Teamwertung führt Giant-Shimano vor Movistar und Garmin-Sharp an.



RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Grand Prix Cycliste de (2.2, CAN)
  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Midden-Brabant Poort Omloop (1.2, NED)
  • Tour of Malopolska (2.2, POL)
  • Oberösterreichrundfahrt (2.2, AUT)
  • Ronde de l´Oise (2.2, FRA)
  • Baloise Belgium Tour (2.HC, BEL)
  • Tour de Korea (1.2, KOR)