Lagutin siegt vor Teamkollege Zakarin

RusVelo dominiert den Auftakt des GP of Sochi

Foto zu dem Text "RusVelo dominiert den Auftakt des GP of Sochi"
Sergey Lagutin (hier noch im Vacansoleil-Trikot) hat den Auftakt des GP of Sochi gewonnen. | Foto: Cor Vos

02.04.2014  |  (rsn) – Das heimische RusVelo-Team hat den Auftakt des Grand Prix of Sochi (2.2) dominiert. Auf der 1. Etappe der sechstägigen Rundfahrt durch Südrussland setzte sich über 185,9 Kilometer von Anapa nach Krasnodar der Usbeke Sergey Lagutin im Sprint vor seinem Landsmann und Teamkollegen Ilnur Zakarin durch.

1:27 Minuten hinter dem Spitzenduo entschied der Ukrainer Vitaliy Buts (Kolss) den Sprint einer fünfköpfigen Verfolgergruppe für sich und wurde Dritter. Auf der hügeligen Etappe war das Feld in viele kleine Gruppen zerfallen, das fast 40 Fahrer starke Grupetto etwa erreichte mit mehr als 26 Minuten Rückstand das Ziel.

Benjamin Edmüller vom österreichischen Drittdivisionär Gebrüder Weiss - Oberndorfer, einer von zwei Deutschen am Start des GP of Sochi, den 2011 der Berliner Björn Schröder gewann, kam mit mehr als zehn Minuten Rückstand auf den Tagessieger auf Rang 38, sein Landsmann und Teamkollege Benedekt Kendler belegte Platz 85 (+22:46).

In der Gesamtwertung führt der 33-jährige Lagutin, der bis Ende 2013 für das mittlerweile aufgelöste Vacansoleil-Team fuhr, nach seinem ersten Saisonsieg mit drei Sekunden Vorsprung auf Zakarin und 1:28 auf Buts.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine