Slowake gewinnt 75. Gent-Wevelgem

Sagan feiert seinen ersten Klassikersieg

Foto zu dem Text "Sagan feiert seinen ersten Klassikersieg"
Peter Sagan (Cannondale) hat das 75. Gent-Wevelgem gewonnen. | Foto: ROTH

24.03.2013  |  (rsn) – Peter Sagan (Cannondale) hat in Belgien bei winterlichen Bedingungen seinen ersten Sieg in einem Klassiker eingefahren. Der 23 Jahre alte Slowake gewann am Sonntag die verkürzte 75. Auflage von Gent-Wevelgem und krönte eine erfolgreiche Woche, die mit einem zweiten Platz bei Mailand San-Remo am vergangenen Sonntag begann. Auch beim E3 Prijs am Freitag hatte der Slowakische Meister Rang zwei belegt.

Am Sonntag nun triumphierte Sagan bei bitter kalten Temperaturen und eisigem Wind über 190 Kilometern von Gistel nach Wevelgem nach einer späten Attacke als Solist mit 23 Sekunden Vorsprung auf die erste Verfolgergruppe, aus der heraus sich im Sprint der Slowene Borut Bozic (Astana) Platz zwei vor dem Belgier Greg Van Avermaet (BMC) sicherte.

Vierter wurde der Australier Heinrich Haussler (IAM), gefolgt vom Spanier Juan Antonio Flecha (Vacansoleil-DCM) und dem Franzosen Matthieu Ladagnous (FDJ). Der Österreicher Bernhard Eisel (Sky) kam auf den siebten Platz vor dem Belgier Stijn Vandenbergh (Omega Pharma-Quick-Step/+0:24)) und dem Ukrainer Yaroslaw Popovych (RadioShack-Leopard). Auf Rang zehn landete der Costa Ricaner Andrej Amador (Movistar). André Greipel (Lotto Belisol) wurde als bester deutscher Fahrer Elfter (+0:40).

Sagan zeigte sich von den Temperaturen unter dem Gefrierpunkt unbeeindruckt, fuhr schon in der ersten großen Ausreißergruppe mit, die sich früh gebildet hatte und ritt seine entscheidende Attacke auf den letzten vier Kilometer, als er seine zehn Begleiter abschüttelte und als Solist einem ungefährdeten Sieg entgegenfuhr. Im Ziel konnte Sagan es sich nicht verkneifen, seinen Coup mit einem „Wheelie“ zu feiern und mit hoch gerissenem Vorderrad die Ziellinie zu überqueren.

Später mehr


RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine