Zemke lockt den Cottbuser zurück ins Feld

Reimer: Comeback bei alten Bekannten

Foto zu dem Text "Reimer: Comeback bei alten Bekannten"
Martin Reimer (Skil-Shimano) | Foto: ROTH

30.10.2012  |  (rsn) – Nach einjähriger Auszeit ist Martin Reimer zurück im Peloton. Der Cottbuser unterschrieb beim MTN-Qhubeka-Team, das 2013 mit einer ProContinental-Lizenz ausgestattet sein wird, einen Einjahresvertrag. Eine zentrale Rolle beim Engagement des 25-Jährigen spielte dabei Jens Zemke, einer der Sportlichen Leiter des südafrikanischen Rennstalls.

 „Als mir mein Management mitteilte, dass Jens Zemke bereit wäre, mit mir ein Comeback zu starten, da war für mich die Entscheidung sofort gefallen“, so Reimer zu Radsport News.

Reimer und Zemke hatten bereits beim Cervélo TestTeam in den Jahren 2009 und 2010 erfolgreich zusammengearbeitet. „An diese Zeit möchte ich nun wieder anknüpfen und ich denke, dass das auch gelingen wird“, so Reimer, der bei MTN-Qhubeka auch auf seinen damaligen Teamchef Thomas Campana treffen wird.

Das südafrikanische Radsport-Projekt sieht der Rückkehrer als ausgesprochen spannend an. „Es hat natürlich schon einen gewissen Reiz, Teil eines solchen Projekts zu sein. Ich freue mich unheimlich darauf“, erklärte der Deutsche Meister von 2009, dessen Rennprogramm noch nicht feststeht. Ende der Woche wird das Thema aber mit der Teamleitung besprochen. Sicher ist jedoch, dass Reimer bei einigen Klassikern am Start stehen wird.

Als Kapitän sieht sich Reimer bei MTN Qhubeka, wo er auch auf seine Landsleute Gerald Ciolek und Andreas Stauff treffen wird, allerdings nicht. „Ich bin Teil der Mannschaft“, so Reimer, der aber auch anfügte. „Ich werde wohl auch bald wieder zur alten Form zurückfinden.“

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • EuroEyes Cyclassics Hamburg (1.UWT, GER)
  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Schaal Sels Merksem/ Johan (1.1, BEL)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)