Roberts/Lampater führen beim Kopenhagener Sechstagerennen

Stölting: Dritter Podiumsplatz im dritten Rennen?

Foto zu dem Text "Stölting: Dritter Podiumsplatz im dritten Rennen?"
Der Australier Luke Roberts (Stölting) mit seinem Partner Kenny de Ketele beim 102. Berliner Sechstagerennen. | Foto: ROTH

04.02.2013  |  (rsn) – Das Team Stölting schickt sich an, im dritten Rennen des Jahres die dritte Podiumsplatzierung einzufahren. Nach Platz drei durch Silvio Herklotz im U23-Rennen der Cross-DM und dem zweiten Platz von Luke Roberts beim Berliner Sechstagerennen liegt der Australier derzeit mit seinem Partner Leif Lampater beim Kopenhagener Sechstagerennen nach der vierten Nacht in Führung.

„Einfach Wahnsinn. Wenn die gesamte Saison so läuft wie der Saisonstart, dann können wir sehr zufrieden sein“, sagte Mark Musebrink von der Stölting Service Group zu Radsport News.

Derweil soll das Team nach wie vor mit einem WorldTour-erfahrenen Profi verstärkt werden, um auch auf der Straße an die Erfolge vom Geländer und der Bahn anknüpfen zu können. Um jeden Preis will der Gelsenkirchener Drittdivisionär den letzten freien Platz im Kader aber nicht vergeben. „Es muss einfach passen, denn wir repräsentieren die Zukunft des deutschen Radsports mit unseren jungen, talentierten Fahrern“, so Musebrink, der mit der Westfalia Mobil GmbH einen weiteren Sponsor langfristig an das Team binden konnte.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • 58° G.P. Palio del Recioto - (1.2U, ITA)
  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)
  • Tour of Croatia (2.1, CRO)