Belgischer Meister freut sich auf den Briten

Boonen: "Cavendish an Bord zu haben ist großartig"

Foto zu dem Text "Boonen:
Tom Boonen (Omega Pharma-QuickStep) ist von den belgischen Radprofis zum dritten Mal nach 2004 und 2005 zum Radsportler des Jahres gewählt worden. | Foto: ROTH

26.10.2012  |  (rsn) – Nicht nur Tony Martin freut sich darauf, wieder mit Mark Cavendish in einem Team fahren zu können. Auch Tom Boonen verspricht sich viel vom Wechsel des Briten zu Omega Pharma-QuickStep.

„Mark an Bord zu haben ist großartig“, sagte der Belgier dem Digital-Magazin Cycling News HD. „Er ist einer der besten Fahrer. Ich bin schon neugierig mit ihm zu reden und ihn ein bisschen besser kennenzulernen.“

Boonen fürchtet nicht, dass es mit Cavendish zu Konflikten zweiter Weltklasse-Sprinter kommen könnte. „Wir haben verschiedene Ziele, aber es wäre schön, wenn ich ihm auch zur Seite stehen könnte“ erklärte der vierfache Paris-Roubaix-Gewinner, der auf eine herausragende Saison zurückblickt, in der ihm unter anderem Siege bei der Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix gelangen. Auch mit 32 Jahren ist Boonen nach eigenen Worten „noch hungrig“ auf Siege.

Das Jahr 2012 bezeichnete er als eines der besten in seiner langen Karriere. „Aber die Saison war gut für den belgischen Radsport allgemein. Wir haben die Weltmeisterschaft im Teamzeitfahren gewonnen. Dann gewann Philippe Gilbert den WM-Titel im Straßenrennen, was ein großer Moment war“, so der Belgische Meister, der als erster Fahrer überhaupt das Kunststück schaffte, zweimal in einer Saison das Double aus Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix zu gewinnen. Das brachte ihm auch zum dritten Mal die Auszeichnung als Belgiens Radsportler des Jahres ein.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Veenendaal-Veenendaal Classic (1.1, NED)
  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)