Spanischer Zweitdivisionär nun mit 16 Fahrern im Aufgebot

Nach Txurruka auch Velasco von Euskaltel zu Caja Rural

Foto zu dem Text "Nach Txurruka auch Velasco von Euskaltel zu Caja Rural "
Ivan Velasco wechselt von Euskaltel zu Caja Rural. | Foto: ROTH

16.10.2012  |  (rsn) – Caja Rural – ein kleines Team mit Potenzial. Die Mannschaft aus Navarra, die es schon 2012 schaffte, Fahrer wie David de la Fuente oder Aitor Galdos in ihre Reihen zu holen, scheint für 2013 gewappnet: Nach den Verpflichtungen von David Arroyo (Movistar) und Amets Txurruka (Euskaltel) sowie Rubén Fernández (Neo-Profi) hat der Zweitdivisionär nun laut biciciclismo auch Iván Velasco, der wie Txurruka zuvor für den baskischen Rennstall fuhr, sowie Francisco Moreno von Androni-Giocattoli unter Vertrag nehmen können. 

Bereits gestern wurde außerdem die Verpflichtung von Omar Fraile (von Orbea)  bekannt. 

Der 32jährige Velasco, der gerade bei der Peking-Rundfahrt mit dem 11. Gesamtrang noch einen Platz vor Samuel Sánchez der beste Fahrer von Euskaltel war, ist seit 2007 Profi und fuhr in diesen sechs Jahren drei Mal den Giro d'Italia und je zweimal die Tour de France sowie die Vuelta a España. Damit kann er viel Erfahrung bei großen Rundfahrten beisteuern.

Moreno hingegen fuhr schon seit 2009 bei Caja Rural und musste  für die Saison 2012 zum italienischen Team Androni-Giocattoli ausweichen. Der 23-Jährige, dieses Jahr Fünfter der Spanischen Straßenmeisterschaft, hat drei Profi-Siege auf seinem Konto. 

Der 22jährige Fraile ist seit 2012 Profi. Sein bestes Ergebnis war Platz 16 in der Gesamtwertung der Volta ao Portugal. Er ist ein guter Kletterer, da seine Ursprünge im Mountainbike-Sport liegen, aber auch ein guter Zeitfahrer. Dieses Jahr nahm er an der Weltmeisterschaft in Limburg teil und gewann 2011 Bronze bei der spanischen U23-Meisterschaft.

Eigentlich hätte Fraile nach dem Jahr bei Orbea zu Euskaltel wechseln sollen, da er für drei Jahre bei der Fundación Euskadi unterschrieben hatte, doch Igor González de Galdeano entschied, dass es für den Basken noch zu früh sei, um sich in der World-Tour zu behaupten.

Insgesamt hat das Team Caja Rural nun die erforderlichen 16 Fahrer: Iván Velasco, Francisco Moreno, Amets Txurruka, Omar Fraile, David Arroyo, Rubén Fernández, Antonio Piedra, André Cardoso, Javier Aramendia, Marcos García, Fabricio Ferrari, Manuel Cardoso, Karol Domagalski, Yelko Gómez, Francesco Lasca y Josué Moyano.
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine