Olympiasieger von 2008 Mitfavorit bei Tour of Beijing

Sanchez kehrt an den Ort seines Triumphs zurück

Foto zu dem Text "Sanchez kehrt an den Ort seines Triumphs zurück"
Samuel Sanchez (Euskaltel) bei der Pressekonferenz vor der Tour of Beijing | Foto: ROTH

08.10.2012  |  (rsn) – Bei der Tour of Beijing kehrt Samuel Sanchez (Euskaltel) an den Ort seines bisher größten Erfolgs zurück. Vor gut vier Jahren wurde der Spanier in Peking Olympiasieger – auf dem Kurs, der am Donnerstag Teil der 3. Etappe ist. Der Anstieg zum Badaling Pass (3. Kat.) ist die einzige Bergankunft des letzten WorldTour-Rennens der Saison, und hier könnte eine Vorentscheidung über den Gesamtsieg fallen. Und der mittlerweile 34 Jahre alte Sanchez zählt zu den Favoriten der 2. Auflage der Tour of Beijing.

„Das Rennen ist in diesem Jahr bergiger, das ist gut für mich“ sagte der Euskaltel-Kapitän auf der Pressekonferenz vor dem Start des Rennens. „Vor allem die Etappe, die teilweise über den damaligen Olympiakurs führt, könnte sich als wichtig herausstellen, auch wenn wir diesmal den Berg nur einmal fahren müssen und nicht acht Mal. Die Frage ist also, ob es schwer genug werden wird, um hier den Unterschied zu machen.[…] Wir haben uns die Etappe jedenfalls für uns rausgesucht“, sagte Sanchez, dessen Mannschaft ganz auf ihn zugeschnitten ist.

Euskaltel verzichtete deshalb auch darauf, einen Sprinter mit nach China zu nehmen, dafür werden die kletterstarken Igor Anton, Mikel Nieve und Gorka Verdugo alles tun, um ihren Kapitän nach vorn zu fahren. „Wir werden die Bergetappe so hart wie möglich gestalten. Wir werden’s probieren, vor allem, da wir ein Aufgebot voller Bergfahrer hier am Start haben“, sagte Sanchez, dem entgegenkommen dürfte, dass diesmal kein Zeitfahren im Programm steht.

„Ich freue mich, dass das Rennen diesmal schwerer ist, ich hoffe, ich kann ihm meinen Stempel aufdrücken“, erklärte der Asturier.

Das Euskaltel-Aufgebot: Samuel Sánchez, Igor Anton, Peio Bilbao, Mikel Landa, Miguel Minguez, Mikel Nieve, Iban Velasco, Gorka Verdugo

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine