Vom Continental-Team in die erste Liga

Goos wechselt zu den Rabobank-Profis

Foto zu dem Text "Goos wechselt zu den Rabobank-Profis"
Marc Goos wechselt vom Rabobank Continental-Team zu den Profis. | Foto: ROTH

05.10.2012  |  (rsn) – Mit Marc Goos ist dem nächsten Fahrer aus der Rabobank-Talentschmiede der Sprung ins Profiteam gelungen. Wie der niederländische WorldTour-Rennstall am Donnerstag meldete, hat der 21 Jahre alte Niederländer einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Goss kam Anfang 2011 zum Rabobank Continental-Team und gewann im selben Jahr die Gesamtwertung der Vuelta a Leon (Kat2.2) vor dem Briten Jonathan Tiernan-Locke. In diesem Jahr wurde er unter anderem Dritter der U23-Thüringen-Rundfahrt und im September Fünfter der Tour of China II.

In den vergangenen beiden Saisons konnte sich der Allrounder als Stagiaire bei den Profis empfehlen. „Marc ist ein großes Talent, das schon eine Menge kann“, so Sport-Direktor Nico Verhoeven auf der Rabobank-Website. „Er kann gut Zeitfahren und in den Bergen lange mithalten. Genau so jemanden brauchen wir. Jetzt, wo Grischa Niermann seine Karriere beendet hat, werden seine Rolle andere Fahrer übernehmen. Mit Goos haben wir jemanden, dem das vielleicht auch gelingen kann.“

„Für mich ist ein Traum wahr geworden“, kommentierte Goos den Wechsel zu den Profis. „Ich komme in ein Team mit vielen erfahrenen und guten Fahrern, was sehr gut für meine weitere Entwicklung sein wird.“

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)