WM-Auftritt in Valkenburg war letztes Rennen

Freire beendet seine Karriere

Foto zu dem Text "Freire beendet seine Karriere"
Oscar Freire (Katusha) beendet seine Karriere. | Foto: ROTH

04.10.2012  |  (rsn) - Oscar Freire wird wie erwartet seine Karriere beenden. Das teilte sein Katusha-Team mit. Der letzte Einsatz des 36-jährigen Spaniers war das WM-Straßenrennen von Valkenburg, das er auf dem zehnten Platz beendete.

Freires Traum vom vierten WM-Titel nach 1999, 2001 und 2004 bleibt damit unerfüllt. In seiner langen und erfolgreichen Karriere gewann Freire unter anderem dreimal Mailand - San Remo (2004, 2007 und 2010). Dazu kommen Etappensiege bei der Tour de France (4) und der Vuelta a Espana (7), der Deutschland Tour, der Tour de Suisse und bei Tirreno-Adriatico, wo er 2005 auch die Gesamtwertung für sich entschied. Zudem gewann er als erster Spanier das Grüne Trikot der Tour (2008) und den Sprinterklassiker Paris-Tours (2010).

Freire wurde 1998 beim damaligen Vitalicio Seguros-Team Profi und wechselte im Jahr 2000 zu Mapei-Quick Step nach Belgien. Seine erfolgreichste Zeit hatte der Sprinter und Klassikerjäger beim niederländischen Rabobank-Team, für das er von 2003 bis Ende 2011 fuhr. In der zu Ende gehenden Saison feierte er im Trikot seines neuen Katusha-Teams nochmals Etappensiege bei der Tour Down Under und der Andalusien-Rundfahrt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine