Erfurter feiert zum Abschluss zweiten Etappensieg

Degenkolb gewinnt 66. Tour de Picardie

Foto zu dem Text "Degenkolb gewinnt 66. Tour de Picardie"
John Degenkolb (Argos-Shimano) hat die Tour de Picardie gewonnen. | Foto: cyclingpictures.de

13.05.2012  |  (rsn) – John Degenkolb (Argos-Shimano) hat mit seinem vierten Saisonsieg die Gesamtwertung der 66. Tour de Picardie (Kat. 2.1) für sich entschieden. Der Erfurter setzte sich am Sonntag auf der abschließenden 3. Etappe über 171 Kilometer von Fressenneville nach Maignelay-Montigny im Sprint vor dem Neuseeländer Gregory Henderson (Lotto-Belisol) und dem Niederländer Kenny van Hummel (Vacansoleil-DCM) durch und verteidigte sein Gelbes Trikot, das er mit seinem Auftaktsieg am Freitag erobert hatte. Degenkolb sicherte sich zudem den ersten Rundfahrtsieg als Profi.

Auf der 2. Etappe belegte der 23-Jährige am Samstag Platz drei. Im Zielsprint in Villers-Bocage hatte der später zurückgesetzte Sieger Nacer Bouhanni (FDJ-BigMat) Degenkolb mit einem riskanten Manöver um die Chance auf seinen dritten Erfolg gebracht.

Im Gesamtklassement der dreitägigen Rundfahrt durch Nordfrankreich ließ Degenkolb mit zehn Sekunden Vorsprung van Hummel, den Gewinner der 2. Etappe, und den Kolumbianer Leonardo Duque (Cofidis(+0:15) hinter sich.

Duque hatte gemeinsam mit dem Spanier Ángel Madrazo (Movistar), dem Belgier Leif Hoste (Accent Jobs) sowie den beiden Franzosen Johan Le Bon (Bretagne-Schuller) und Brice Feillu (Saur-Sojasun) die Ausreißergruppe des Tages gebildet. Als jeweils Erster an den beiden Bergwertungen, Côte de Limercourt (km 48.5) und the Côte de Limeux (km 52.5) verdrängte der Routinier noch den Franzosen Jonathan Hivert (Saur-Sojasun) aus dem Bergtrikot.

Die fünf Ausreißer fuhren einen Vorsprung von gut drei Minuten heraus, doch das von Degenkolbs Helfern angeführte Feld hatte den Abstand eingangs der Schlussrunde 19,5 Kilometer vor dem Ziel auf 1:20 Minuten verringert. Feillu attackierte kurz darauf seine Begleiter, aber auch er wurde schließlich zehn Kilometer vor dem Ziel wieder gestellt.

Im folgenden Massensprint ließ Degenkolb Lotto-Kapitän Henderson und van Hummel keine Chance und sicherte sich überlegen den zweiten Tagessieg und die Gesamtwertung.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine