Erfurter feiert zum Auftakt der Tour de Picardie dritten Saisonsieg

Degenkolb: "Heute hat alles hundertprozentig geklappt“

Foto zu dem Text "Degenkolb:
John Degenkolb (Argos-Shimano) | Foto: ROTH

11.05.2012  |  (rsn) – Zum Auftakt der 66. Tour de Picardie (Kat. 2.1) hat John Degenkolb seinem Team Argos-Shimano den zehnten Saisonsieg beschert. Für den 23 Jahre alten Erfurter war es der dritte innerhalb einer Woche, nachdem er zuvor bei den 4 Tagen von Dünkirchen bereits zweimal erfolgreich gewesen war.

Auf der 1. Etappe über 166 Kilometer von Clermont nach Braine konnte Degenkolb eine starke Mannschaftsleistung vollenden und sich im Sprint vor dem Japaner Takashi Miyazawa (Saxo Bank) und dem Franzosen Sébastien Chavanel (Europcar) durchsetzen.

„Unser starker Chinese Cheng Ji hat sehr hart gearbeitet, um die Ausreißer wieder zurückzuholen. Das Team hat mich gut beschützt und Tom Veelers mir den Sprint perfekt angefahren. Dass er noch Fünfter wurde, sagte alles. Heute hat alles hundertprozentig geklappt“, lobte Degenkolb nach der Etappe seine Mannschaftskollegen. „Ich bin selber in ziemlich guter Form. Nach den Frühjahrsrennen, die nicht schlecht liefen, aber in denen ich ohne Sieg geblieben bin, tun die Siege natürlich sehr gut. Jetzt zahlt sich die harte Arbeit im Winter wirklich aus“, erklärte der Argos-Shimano-Kapitän weiter.

Auf den letzten beiden Etappen der Rundfahrt durch Nordfrankreich möchte Degenkolb nicht nur gerne den elften Sieg dieses Jahres für Argos-Shimano einfahren, sondern auch sein Führungstrikot behalten. „Die Etappe am Samstag ist schwer, mit einigen Hügeln im Finale. Wir werden das Rennen kontrollieren müssen und jeder wird auf uns schauen, aber ich bin zuversichtlich, dass wir das Trikot verteidigen können“, sagte Degenkolb.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine