Ausreißer Forberger gewann Sprintwertung

NSP-Ghost erreichte bei Eschborn-Frankfurt sein Ziel

Foto zu dem Text "NSP-Ghost erreichte bei Eschborn-Frankfurt sein Ziel"
Sven Forberger (NSP-Ghost) als Ausreißer bei Eschborn-Frankfurt | Foto: ROTH

01.05.2012  |  (rsn) – Auch wenn das Team NSP-Ghost am 1. Mai bei der 51. Auflage von und um den inanzplatz Eschborn-Frankfurt keinen Fahrer in der ersten Gruppe platzieren und kein Spitzenergebnis einfahren konnte, zeigte sich der deutsche Drittdivisionär mit dem Abschneiden beim hessischen Klassiker zufrieden.

Besonders Sven Forberger machte in der ersten Rennhälfte auf sich aufmerksam. Der 27-Jährige hatte sich in der ersten Ausreißgergruppe des Tages gezeigt und gewann die Sprintwertung des Rennens. „Unser großes Ziel heute war es, einen Fahrer in die Spitzengruppe des Tages zu bringen. Das haben wir geschafft“, erklärte der Sportliche Leiter Lars Wackernagel.

Dass der Sieg in einer der Sonderwertungen das Höchste der Gefühle am Tag der Arbeit sein würde, war Wackernagel schon vor dem Rennen klar gewesen. „Alles andere war ganz schwer“, spielte der Sportliche Leiter auf die Chancen eines Topergebnis in Frankfurt an.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)