RusVelo glücklich über Platz drei bei Eschborn-Frankfurt

Van Kessel: "Firsanov ist heute richtig heißgelaufen"

Foto zu dem Text "Van Kessel:
Sergej Firsaov (RusVelo) bei der 51. Auflage von Eschborn-Frankfurt | Foto: ROTH

01.05.2012  |  (rsn) - Nicht der große russische WorldTour-Rennstall Katusha, geleitet von Hans-Michael Holczer, sicherte sich am 1. Mai bei der 51. Austragung von Eschborn-Frankfurt einen Podiumsplatz, sondern der neue russische Zweitdivisionär RusVelo.

Der dritte Platz durch Sergej Firsanov war nach Aussage des Sportlichen Leiters Egon van Kessel für den Rennstall eines der bisher wichtigsten Ergebnisse. "Das ist ein großartiges Resultat für das Team", sagte van Kessel. „In diesem Rennen waren zahlreiche WorldTour-Teams am Start. Da auf dem Podium zu landen ist großartig", so der Niederländer weiter.

Firsanov hatte gemeinsam mit dem Liquigas-Duo Moreno Moser und Dominik Nerz zum dem Feld enteilten Tony Martin (Omega Pharma QuickStep) aufschließen und sich mit seinen drei Begleitern vor dem Peloton ins Ziel vor der Alten Oper retten können. Moser und Nerz konnte der 29-Jährige auf dem letzten Kilometer zwar kein Paroli mehr bieten, dennoch war van Kessel voll des Lobes. "Für Firsanov war dies das beste Ergebnis seiner Karriere. Er ist heute richtig heiß gelaufen. Das freut mich für ihn.", sagte der RusVelo-Verantwortliche. Von ungefähr kommt das Spitzenergebnis allerdings nicht. Beim GP Industria am vergangenen Samstag hatte Firsanov bereits mit einem sechsten Platz af sich aufmerksam gemacht.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Limpopo (2.2, RSA)
  • 4 Jours de Dunkerque / Grand (2.HC, FRA)
  • Vuelta Aragón (2.1, ESP)
  • Tour d´Eure-et-Loir (2.2, FRA)
  • Grand Prix Criquielion (1.2, BEL)
  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)