62. Österreich-Rundfahrt

Nuyens siegt auf Klassikerterrain, Ricco bleibt in Gelb

Foto zu dem Text "Nuyens siegt auf Klassikerterrain, Ricco bleibt in Gelb "
Nick Nuyens (Rabobank) gewinnt die 5. Etappe der Österreich-Rundfahrt. Foto: Klaus Titzer

08.07.2010  |  (rsn) - Der Belgier Nick Nuyens hat sich heute den Sieg auf der 5. Etappe der 62. Österreich-Rundfahrt gesichert. Auf dem ein Kilometer langen Schlussanstieg zur Burg Deutschlandsberg ließ der Rabobank-Profi dem italienischen Meister Giovanni Visconti (ISD) keine Chance. Dritter wurde Egor Silin (KAT), als erneut bester Österreicher belegte Stefan Denifl (Cervélo TestTeam) Rang neun vor Markus Fothen (Milram), der als Zehnter bester Deutscher war.

Die 100 Kilometer lange Flucht einer zwölffköpfigen Ausreißergruppe mit den späteren Podiumsplatzierten endete erfolgreich. "Es war eine traumhafte Etappe, vor allem das Finale. Dieser Schlussanstieg erinnerte mich an die flämischen Anstiege und kam mir sehr entgegen", so der 30 Jahre alte Klassikerspezialist Nuyens nach dem Rennen.

Der zweifache Etappensieger Riccardo Ricco (Ceramica Flaminia) ließ nichts anbrennen und verteidigte sein Gelbes Trikot des Gesamtführenden vor seinem Landsmann Emanuele Sella (+1:44 Min.) und dem zeitgleichen Spanier Sergio Pardilla (beide Carmiooro). "Wir haben heute alles gut kontrolliert, da kein gefährlicher Fahrer fürs Gesamtklassement vorne in der Spitzengruppe war", sagte der 26-jährige Italiener im Ziel.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)