Weitergabe von Dopingmitteln

Österreichische NADA sperrt Knopf für vier Jahre

23.02.2011  |  (rsn) – Der Österreicher Michael Knopf ist am Montag von der Rechtskommission der Nationalen Anti-Doping-Agentur NADA für vier Jahre gesperrt worden. Dem 30-Jährigen vom Continental-Team Arbö - Gebrüder Weiss wird die Weitergabe von verbotenen Substanzen vorgeworfen, wie es in einer NADA-Pressemitteilung hieß.

Knopf war im vergangenen Sommer in Folge eines von der Polizei abgehörten Telefonats kurz vor Beginn der Österreich-Rundfahrt suspendiert worden. Knapp zwei Monate später war der Beschluss von der Schiedskommission wieder aufgehoben worden. Das jetzige Urteil gilt rückwirkend vom 28. Juni 2010 an. Knopf hat bereits angekündigt, gegen den Beschluss der NADA Berufung einzulegen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine