Neuer Conti-Rennstall baut auf 14 deutsche Fahrer

Team Sauerland: Eschborn-Frankfurt-Ticket schon in der Tasche

Foto zu dem Text "Team Sauerland: Eschborn-Frankfurt-Ticket schon in der Tasche"
Sauerländer Eigengewächse: die Zwillinge Joann und Louis Leinau sowie Jaimy Sterenborg (alle bisher RC Victoria Neheim) | Foto: Team Sauerland

08.12.2015  |  (rsn) – Als Radprofi versuchte sich Jörg Scherf zwei Jahre lange beim damaligen GS2-Team Cologne, eher er noch eine Saison für den Drittdivisionär Comnet fuhr. Nun macht sich der aus dem Sauerland stammende 39-Jährige einen Traum wahr und leitet das Team Sauerland NRW p/b Henley & Partners, das 2016 mit einer Continental-Lizenz an den Start gehen wird.

Finanziert wird der Rennstall von Unternehmen aus der Region, der Sauerland Tourismus-Agentur sowie Henley & Partners, einem international tätigen Unternehmen für die Planung von Wohnsitz- und Staatsbürgerschaft. „Mit der Unterstützung der Sponsoren und des Radsportverbandes NRW (Nordrhein-Westfalen) ist die Basis gelegt. Jetzt kann konkret für 2016 und die Folgejahre geplant werden“, so Scherf zu radsport-news.com.

Eine erste Startzusage aus Deutschland kann Team Sauerland schon vorweisen, und zwar für den hessischen Klassiker Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt am 1. Mai. „Das freut und motiviert uns natürlich!“, sagte der Team-Manager über die Einladung.

Fest steht auch schon die Teilnahme an der Tour of Japan – hier will sich die Mannschaft besonders für den Titelsponsor in Szene setzen. Weitere, teils „exotische Einladungen“ sortiere man gerade. Ziel sei, „ein solides Team aufzubauen und mittelfristig auch eine Kategorie höher zu gehen. Sponsorengespräche für die Idee und 2017 laufen schon“, fügte Scherf an.

Als Sportlicher Leiter konnte der NRW Landesverbandstrainer Wolfgang Oschwald gewonnen werden. Im Management sind neben Scherf noch dessen Geschäftspartner Heiko Volkert und Marco Gantenbein tätig. Bekannteste Namen des 14-köpfigen Aufgebots sind Sprinter Christoph Schweizer (zuletzt Synergy Baku und Bike Aid) sowie Felix Intra, der in den beiden vergangenen Jahren für rad-net Rose unterwegs war.

Das Team Sauerland besteht überwiegend aus deutschen Nachwuchsfahrern, die sich besonders auf die Rad-Bundesliga konzentrieren, sich aber auch gerne bei den weiteren großen deutschen Rennen wie Rund um Köln oder der Bayern-Rundfahrt beweisen wollen.

Zudem stehen Eintagesrennen in Holland und Belgien auf der Wunschliste. „Wir sind in Gesprächen mit weiteren Rennveranstaltern und hoffen natürlich noch bei anderen internationalen Highlights die Räder an den Start zu bekommen“, fügte Scherf an.

Das Team Sauerland 2016: Jonas Härtig, Marvin Kötting, Louis Leinau, Joaan Leinau, Julius Domnick, Viktor Müller, Florian Stork, Aaron Grosser, Joshua Schotten, Christoph Schweizer, Stefan Schneider, Felix Intra, Tunahan Aytekin, Fabian Fritz

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)