Südafrikaner auch 2015 mit ProContinental-Lizenz

MTN-Qhubeka: Das Tour-Debüt ist das große Ziel

Foto zu dem Text "MTN-Qhubeka: Das Tour-Debüt ist das große Ziel"
Sportdirektor Jens Zemke (MTN-Qhubeka) | Foto: Cor Vos

20.11.2014  |  (rsn) - MTN-Qhubeka p/b Samsung wird im dritten Jahr in Folge in der zweiten Division des Radsports geführt. Wie der Rennstall aus Südafrika am Donnerstag mitteilte, hat der Radsport-Weltverband UCI dem Antrag auf eine Professional Continental-Lizenz für die Saison 2015 bewilligt.

In den vergangenen Wochen war auch über eine mögliche Hochstufung von MTN-Qhubeka spekuliert worden, da nach der Fusion von Cannondale und Garmin eine der 18 WorldTour-Lizenzen frei geworden war. Doch obwohl das Management um Brian Smith und Sportchef Jens Zemke das Team um namhafte Fahrer wie Edvald Boasson-Hagen (von Sky), Tyler Farrar (von Garmin-Sharp) oder Matthew Goss (von Orica-GreenEdge) verstärkte, entschloss man sich dazu, auch im kommenden Jahr als Zweitdivisionär unterwegs zu sein.

Trotzdem – und angesichts des deutlich stärkeren Kaders naheliegend – setzt sich das Team hohe Ziele, an erster Stelle die Teilnahme an der Tour de France. „Das wir zur Katar- und der Oman-Rundfahrt eingeladen worden sein (beide Rennen werden von der ASO organisiert), zeigt, dass wir uns in die richtige Richtung bewegen“, zeigte sich Smith zuversichtlich, dass es im kommenden Jahr mit dem Tour-Debüt klappen wird.

Das Aufgebot besteht aus 22 Fahrern. Nach dem Weggang von Linus Gerdemann und Martin Reimer sind mit Gerald Ciolek und Andreas Stauff nur noch zwei Deutsche dabei, die ihre jeweils dritte Saison bei MTN-Qhubeka in Angriff nehmen. Den acht Neuverpflichtungen stehen sechs Abgänge gegenüber.

Das MTN-Qhubeka-Aufgebot 2015: Daniel Teklehaimanot, Merhawi Kudus, Natnael Berhane (alle ERI), Reinardt Janse van Rensburg, Jacques Janse van Rensburg, Songezo Jim, Jay Thomson, Jaco Venter, Nicolas Dougall, Louis Meintjes, Johann van Zyl (alle RSA), Youcef Reguigui (ALG), Adrien Niyonshuti (RWA), Gerald Ciolek, Andreas Stauff (GER) Kristian Sbaragli (ITA), Theo Bos (NED), Tyler Farrar (USA), Serge Pauwels (BEL), Stephen Cummings (GBR), Edvald Boassen-Hagen (NOR), Matthew Goss (AUS)

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)