Wechsel von Europcar zum Team Bora

Denk holt auch Thurau zurück nach Deutschland

Foto zu dem Text "Denk holt auch Thurau zurück nach Deutschland"
Björn Thurau (Europcar) gewinnt bei der Tour de Suisse das Bergtrikot | Foto: Cor Vos

17.09.2014  |  (rsn) - Nach Dominik Nerz hat das deutsche Team NetApp-Endura, das ab der kommenden Saison unter dem Namen Bora starten wird, einen weiteren prominenten deutschen Fahrer verpflichtet. Nach drei Jahren bei der französischen Europcar-Equipe kehrt Björn Thuraus zum Saisonende nach Deutschland zurück.

Der 26-jährige Hesse unterschrieb bei dem von Ralph Denk geführten Zweitdivisionär mit Sitz im bayerischen Raubling einen Zweijahresvertrag. „Bora ist ein Team mit Zukunft und mit deutschem Hintergrund. Für mich war endscheidend, dass ich in den Rennen, die mir liegen, meine eigenen Chancen bekomme. Ich möchte versuchen, […] 2015 endlich einen Sieg einzufahren“, kommentierte Thurau seinen Wechsel.

Bei Europcar tat sich der Sohn von Didi Thurau besonders in dieser Saison immer wieder mit Ausreißversuchen hervor, die letztlich aber nicht von Erfolg gekrönt waren. Es reichte allerdings, um einige Ausrufezeichen zu setzen wie beim Gewinn des Bergtrikots der Tour de Suisse.

Bei Bora soll der Allrounder, der beim diesjährigen Giro d’Italia sein Debüt bei einer dreiwöchigen Rundfahrt gab, in eine neue Rolle hineinwachsen, so Teammanager Denk. „Attacken machen unseren Sport zwar spannend, aber wir glauben, es ist an der Zeit für den nächsten Schritt. Björn bringt starke körperliche Voraussetzungen für viele Rennsituationen mit. Wenn wir sein Leistungsvermögen mit der passenden Taktik kombinieren, ist der erste Profi-Sieg nur eine Frage der Zeit“, meinte der Raublinger.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)