Tour of Alberta: Zepuntke bleibt Zweiter

Vanmarcke jubelt in Edmonton, Dumoulin verteidigt Gelb

Foto zu dem Text "Vanmarcke jubelt in Edmonton, Dumoulin verteidigt Gelb"
Sep Vanmarcke gewinnt die 3. Etappe der Tour of Alberta. | Foto: Cor Vos

06.09.2014  |  (rsn) – Sep Vanmarcke hat bei der Tour of Alberta (2.1) seinen zweiten Saisonsieg gefeiert. Der 26 Jahre alte Belgier entschied die 3. Etappe, die über 157,9 Kilometer von Wetaskiwin nach Edmonton führte, im Sprint dreier Ausreißer, die sich knapp zehn Kilometer vor dem Ziel aus dem ersten Feld abgesetzt hatte, vor dem Litauer Ramunas Navardauskas (Garmin Sharp) und dem Australier Leigh Howard (Orica GreenEdge) für sich.

„Ich wusste, dass die letzten 500 Meter recht kompliziert waren und Howard der Schnellste war. Ich wollte unbedingt als Zweiter um die letzte Kurve fahren und dann beschleunigen. Das hat geklappt“, kommentierte Vanmarcke das Etappenfinale.

Der Düsseldorfer Ruben Zepuntke kam im Hauptfeld elf Sekunden hinter Vanmarcke ins Ziel und behauptete als Etappenachter seinen zweiten Platz im Gesamtklassement. Es führt weiterhin der Niederländer Tom Dumoulin (Giant-Shimano) mit acht Sekunden Vorsprung auf Zepuntke. Neuer Dritter ist Navardauskas, der 13 Sekunden Rückstand auf Dumoulin hat. Der 26-Jährige verdrängte Zepuntke von der Spitze der Punktewertung und hat hier drei Zähler Vorsprung auf den 21-jährigen Deutschen.

Die Etappe war von starkem Wind geprägt, der zu einem Split gut 50 Kilometer vor dem Ziel sorgte. Die etwa 25 Fahrer starke Spitzengruppe, in der Orica- GreenEdge zahlenmäßig überlegen war, hielt die Verfolger bis zum Ziel auf Distanz. So verlor etwa der bisherige Gesamtvierte, Tom Danielson (Garmin-Sharp), knapp sieben Minuten und spielt nun im Kampf um den Gesamtsieg keine Rolle mehr.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)