Tour de l’Avenir: Erste Bergankunft an Davidenok

Buchmann schiebt sich in Top Ten, Herklotz muss leiden

Foto zu dem Text "Buchmann schiebt sich in Top Ten, Herklotz muss leiden"
Emanuel Buchmann | Foto: ROTH

27.08.2014  |  (rsn) – Ilya Davidenok hat auf dem Plateau de Solaison die erste von vier aufeinanderfolgenden Bergankünften der Tour de l’Avenir gewonnen. Der 22-jährige Kasache, der seit Anfang August als Stagiaire im WorldTour-Team von Astana fährt, setzte sich am Ende der 165,3 Kilometer langen 4. Etappe mit drei Sekunden Vorsprung vor dem Niederländer Sam Oomen durch. Tagesdritter wurde mit 42 Sekunden Rückstand der Kolumbianer Miguel Angel Lopez, der das Gelbe Trikot des Gesamtführenden übernahm. 

Der 20-jährige Lopez hat nun sechs Sekunden Vorsprung auf den 19-jährigen Oomen und 27 auf den ebenfalls 19-jährigen Australier Robert Power sowie den 20-jährigen Tagesvierten Pierre-Roger Latour aus Frankreich. Davidenok hatte bereits vor der Etappe großen Rückstand und ist mit 3:47 Minuten Rückstand nun 32. des Gesamtklassements. Der bislang Führende Däne Asbjörn Kargh Andersen verlor auf dem 85. Rang 17:13 Minuten. 

Den Sprung in die Top Ten der Gesamtwertung schaffte der Deutsche Emanuel Buchmann. Der 21-Jährige, der sonst für das Team Rad-Net Rose fährt, wurde mit 1:25 Minute Rückstand Tageselfter und liegt insgesamt nun 48 Sekunden hinter Lopez auf dem achten Rang. 

Enttäuschend verlief die erste Bergetappe hingegen für Silvio Herklotz. Der 20-Jährige erlebte offensichtlich einen schlechten Tag und erreichte das Ziel erst 4:55 Minuten nach Tagessieger Davidenok – Seite an Seite mit seinem 22-jährigen Stölting-Teamkollegen Christian Mager.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)