Comeback bei Trofeo Laigueglia

Paulus will bei Vini Fantini-Nippo durchstarten

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Paulus will bei Vini Fantini-Nippo durchstarten"
Daniel Paulus | Foto: ROTH

20.02.2014  |  (rsn) – Mit je sechs Fahrern bilden die Italiener und die Japaner beim Continental-Team Vini Fantini-Nippo die jeweils größte Fraktion. Zum 16-köpfigen Aufgebot zählt aber auch der Österreicher Daniel Paulus, der sich nach zwei Jahren beim Team Gourmetfein dem in Japan lizenzierten Rennstall anschloss.

„Für einen Österreicher ist es ziemlich schwer, es über ein österreichisches Team in den Profi-Bereich zu schaffen. Deshalb habe ich mich nach internationalen Teams umgeschaut und wurde bei Vini Fantini-Nippo fündig“, begründete Paulus gegenüber radsport-news.com seinen Wechsel.

Die italienischen Hauptsponsoren Vini Fantini und De Rosa sowie der japanische Geldgeber Nippo sind allesamt schon länger im Radsport aktiv und haben sich nun zur Saison 2014 zusammengefunden. „Ich bin begeistert, wie groß die Motivation hier ist und vor allem wie alle versuchen an einen Strang zu ziehen“, meinte Paulus, der von einem ausgesprochen kommunikativen Miteinander berichtet. „Wie man die Italiener kennt, wird ständig geredet. Auch die Japaner sind lustige und vor allem sehr freundliche Menschen“, erklärte der 20-Jährige.

Paulus bestreitet am Freitag bei der Trofeo Laigueglia nicht nur sein erstes Rennen für sein neues Team, bei dem Ex-Profi Alessandro Spezialetti als Sportlicher Leiter verantwortlich ist, sondern auch seinen ersten UCI-Wettbewerb seit vergangenen Juli, als er die Österreich-Rundfahrt bestritt. Danach plagten ihn Sitzbeschwerden, die schließlich eine Operation erforderlich machten.

„Ich werde versuchen, wieder in den Rennrhythmus zu kommen und meine Aufgaben im Team bestmöglich zu erledigen. Ich denke, für die ersten Wettkämpfe werde ich als Helfer für unsere bergstarken Kapitäne arbeiten“, so Paulus, der allerdings nicht nur als Helfer überzeugen will. „Wenn ich die Chance bekommn, als Kapitän zu fahren, möchte ich die auch nutzen.“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)