Anzeige
Anzeige
Anzeige

Eurométropole Tour - Circuit Franco-Belge

Greipels Anfahrer Roelandts jubelt zum Auftakt

Foto zu dem Text "Greipels Anfahrer Roelandts jubelt zum Auftakt "
Jürgen Roelandts (Lotto Belisol) gewinnt den Auftakt der Eurométropole Tour - Circuit Franco-Belge. | Foto: ROTH

27.09.2012  |  (rsn) – Das belgische Lotto Belisol-Team hat zum Auftakt der Eurométropole Tour - Circuit Franco-Belge (Kat. 2.1) einen Heimsieg gefeiert. Dafür zeichnete allerdings nicht Kapitän André Greipel, sondern dessen etatmäßiger Anfahrer Jürgen Roelandts verantwortlich.

Der 27 Jahre alte Belgier entschied am Donnerstag die 1. Etappe über 182 Kilometer von La Louviere nach Menen den Sprint einer achtköpfigen Spitzengruppe vor seinen Landsleuten Guillaume van Keirsbulck (Omega Pharma-QuickStep) und Maarten Wynants (Rabobank) für sich.

Anzeige

Auf den Plätzen vier bis acht folgten der Spanier Juan Antonio Flecha (Sky), der Niederländer Karsten Kroon (Saxo Bank - Tinkoff Bank), der Franzose Benoît Vaugrenard (FDJ-Big Mat), der Schweizer Michael Schär (BMC) und der Belgier Sep Vanmarcke (Garmin-Sharp).

Bester deutscher Fahrer war der Magdeburger Robert Wagner (RadioShack-Nissan), der 39 Sekunden hinter Roelandts den Sprint des Hauptfeldes gewann und Platz neun belegte, gefolgt vom zeitgleichen Greipel. Der Berliner Rüdiger Selig (Katusha) kam auf Rang 16.

Mit seinem zweiten Saisonsieg übernahm Roelandts auch die Führung im Gesamtklassement der viertägigen Rundfahrt durch das belgisch-französische Grenzgebiet. Der zweitplatzierte van Keirsbulck hat neun Sekunden Rückstand auf den Belgischen Meister von 2008. Wynants folgt einer weitere Sekunde dahinter auf Rang drei. Wagner hat auf Position 13 als bestplatzierter deutscher Fahrer 54 Sekunden Rückstand. Greipel belegt zeitgleich Platz 14.

Später mehr

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
Anzeige