Sieg im Zeitfahrwettbewerb Memorial Davide Fardelli

Arndt lässt Pooley und Neben hinter sich

Foto zu dem Text "Arndt lässt Pooley und Neben hinter sich"

Judith Arndt

05.09.2011  |  (rsn) – Judith Arndt (HTC Highroad) hat am Sonntag das Memorial Davide Fardelli gewonnen. Im 25 Kilometer langen Zeitfahrwettbewerb setzte sich die deutsche Zeitfahrmeisterin it 25 Sekunden Vorsprung auf die Britin Emma Pooley durch. Rang drei ging an Arndts US-amerikanische Teamkollegin Amber Neben.

„Judith ist großartig gefahren. Der Kurs war flach und technisch nicht besonders schwer. Da es aber den ganzen Tag stark geregnet hatte, war es recht kompliziert“, so Sportdirektor Ronny Lauke.

Arndt hatte sich dabei zu Rennbeginn nicht wirklich gut gefühlt. „Es wurde dann aber von Runde zu Runde besser. Es ist ein schönes Gefühl, die Weltmeisterin geschlagen zu haben“, so Arndt.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)