Vuelta: Saxo Bank geht auf Etappenjagd

Chris Anker Sørensen wirft ein Auge auf die Gesamtwertung

Foto zu dem Text "Chris Anker Sørensen wirft ein Auge auf die Gesamtwertung"
Chris Anker Sørensen (Saxo Bank-SunGard) bei der Tour de France 2011 | Foto: ROTH

20.08.2011  |  (rsn) – In Abwesenheit von Kapitän Alberto Contador, der seine Saison bereits beendet hat, wirft der Däne Chris Anker Sørensen (Saxo Bank-SunGard) bei der am Samstag beginnenden 66. Vuelta A Espana ein Auge auf die Gesamtwertung. „Nach der 4. Etappe (Bergankunft in Sierra Nevada) werde ich mich aber wahrscheinlich entscheiden, ob ich weiter auf Klassement oder auf Etappensieg fahren werde”, kündigte Sørensen an.

Der Kletterspezialist, der im Verlauf der Rundfahrt am 5. September 27 Jahre alt wird, steht vor seiner zweiten großen Rundfahrt in diesem Jahr. Im Juli zählte Sørensen bei der Tour de France zur Helferriege von Titelverteidiger Contador. Zuvor belegte er beim Critérium du Dauphiné den elften Platz – sein bisher bestes Ergebnis in einem Mehretappenrennen in der laufenden Saison.

Auf Etappenjagd gehen auch andere Fahrer aus dem neunköpfigen Vuelta Aufgebot des dänischen Rennstalls, so etwa der argentinische Sprinter Juan José Haedo, der Dänische Meister Nicki Sørensen oder der Belgier Nick Nuyens, in diesem Jahr Überraschungssieger bei der Flandern-Rundfahrt.

Das Saxo Bank-SunGard-Aufgebot: Chris Anker Sørensen, Jonas Aaen Jørgensen, Juan José Haedo, Nick Nuyens, Rafael Majka, Jaroslaw Marycz, Volodymir Gustov, Mads Christensen, Nicki Sørensen

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)