Russe will Vuelta-Sieg Nr. 3

Mentschow baut auf sein starkes Team

Foto zu dem Text "Mentschow baut auf sein starkes Team"
Denis Mentschow (li.) und Carlos Sastre Foto: ROTH

16.08.2011  |  (rsn) – Denis Mentschow (Geox-TMC) will bei der kommenden Vuelta a España seinen dritten Gesamtsieg nach 2005 und 2007 einfahren. Beim diesjährigen Giro d’Italia belegte der 33 Jahre alte Russe nach schwachem Beginn noch den achten Platz. Danach bereitete sich Mentschow ganz gezielt auf die letzte große Rundfahrt des Jahres vor – notgedrungen auch deshalb, weil sein Team keine Einladung zur Tour de France erhielt.

"Natürlich starte ich mit dem Ziel, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, auch wenn es nicht leicht sein wird", sagte Mentschow. "Das Profil ist sehr schwer und ich werde es mit einigen sehr starken Konkurrenten zu tun bekommen. Zum Glück kann ich auf die Unterstützung einiger ausgezeichneter Fahrer zählen.“

Angeführt wird die Rieger der Mentschow-Helfer vom Spanier Carlos Sastre. Der Tour-Sieger von 2008 soll seinem Kapitän in den Bergen zur Seite stehen. Zur Fraktion der kletterstarken Fahrer zählen auch Sastres Landsleute Juan Josè Cobo und David De La Fuente sowie der Kolumbianer Fabio Duarte. Im Aufgebot steht auch der junge Österreicher Matthias Brändle, der sein Vuelta-Debüt geben wird.

Das Geox-TMC-Aufgebot: Mauricio Ardila, David Blanco, Matthias Brändle, Juan Josè Cobo, David De La Fuente, Fabio Duarte, Dimitry Kozontchuk, Denis Mentschow, Carlos Sastre

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)