Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spanier nicht im Rabobank-Aufgebot

Freire findet die Tour de France "langweilig"

Foto zu dem Text "Freire findet die Tour de France
Oscar Freire (Rabobank) Foto: ROTH

12.04.2011  |  (rsn) - Oscar Freire wird von seinem Rabobank-Team nicht für die Tour de France 2011 berücksichtigt werden. Doch der Spanier ist nicht sonderlich traurig darüber, beim wichtigsten Radrennen der Saison nicht dabei sein zu können. „Das Team wird alles auf Robert Gesink setzen. Ich verstehe, dass man sich auf das Gesamtklassement konzentrieren will, andere Teams machen das auch“, sagte Freire zu nu.nl.

Die Tour de France nannte der 35-Jährige „das langweiligste Rennen des Jahres. Auf den Flachetappen gibt es eine Fluchtgruppe und dann einen Sprint. Und auf den Bergetappen sind immer die gleichen Fahrer vorn“, erklärte Freire, der selber insgesamt vier Tour-Etappen und dazu als erster Spanier im Jahr 2008 das Grüne Trikot gewann.

Der Sprinter nannte als positives Gegenbeispiel die Flandern-Rundfahrt – „ das ist ein richtiges Rennen“ – und sprach sich dafür aus, die Klassiker im Sommer auszutragen. „Das würde dem Sport gut tun. Die Tour bekommt auch deshalb so viel Aufmerksamkeit, weil es im Sommer kein anderes wirklich großes Sportereignis gibt“, begründete der dreifache Straßenweltmeister seinen Vorschlag.

Anzeige
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige