Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dank Zeitfahrsieg

Millar gewinnt Drei Tage von De Panne

Foto zu dem Text "Millar gewinnt Drei Tage von De Panne"
David Millar (Garmin-Slipstream) Foto: ROTH

01.04.2010  |  (rsn) - Der Schotte David Millar (Garmin-Transition) hat das abschließende, 15 Kilometer lange Einzelzeitfahren der Drei Tage von de Panne (Kat. 2.HC) gewonnen und sich dadurch auch den Gesamtsieg gesichert. Millar setzte sich im Kampf gegen die Uhr mit fünf Sekunden Vorsprung gegen den Niederländer Lieuwe Westra (Vacansoleil) durch. Bert Grabsch (HTC Columbia) belegte hinter dem Kanadier Svein Tuft (Garmin-Transition/ +0:24min) mit 30 Sekunden Rückstand den vierten Platz in der Tageswertung.

Anzeige

"Ich wollte mich hier testen. Ich habe gezeigt, dass ich mich auch auf den Straßen von Flandern zurechtfinde. Jetzt hoffe ich auf die Flandern-Rundfahrt am Sonntag", so Millar nach dem Rennen.

In der Gesamtwertung hatte Millar am Ende 35 Sekunden Vorsprung auf den Ukrainer Andrej Grivko (Astana). Auf Platz drei folgte mit 1:07 Minuten Rückstand der Italiener Luca Paolini (Acqua e Sapone), der als Gesamtführender in das Abschlusszeitfahren gegangen war.

Somit konnte das Garmin-Team am Donnerstag bei den Drei Tage von De Panne gleich drei Siege feiern. Neben Millars Zeitfahr- und Gesamtsieg hatte dessen Teamkollege, der US-Amerikaner Tyler Farrar am Vormittag die erste Halbetappe gewonnen.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
Anzeige