France Television will nicht übertragen

Keine TV-Bilder - GP Plouay in Gefahr

Foto zu dem Text "Keine TV-Bilder - GP Plouay in Gefahr"

GP Plouay 2008

Foto: ROTH

30.03.2009  |  (rsn) - Die für den 23. August geplante Austragung des französischen Traditionsrennens GP Plouay ist in Gefahr, nachdem der nationale Fernsehsender France Television zum widerholten Mal eine Übertragung abgelehnt hat. Wie Rennorganisator Jean-Yves Tranvaux mitteilte, würden andere TV-Sender nicht einspringen wollen, weil das seit 1931 ausgetragene Eintagesrennen durch die Bretagne der einzige Radsportwettbewerb im Programmschema wäre.

Obwohl der GP Plouay seit 2005 Teil des ProTour-Kalenders ist und seit dieser Saison im neuen UCI-Weltkalenders steht, "hat uns France Televsison ignoriert", wie Tranvaux beklagte. Der Sender übertrug oder überträgt in diesem Jahr Paris-Nizza, das Critérium International (obwohl nicht Teil des Weltkalenders), die Flandern-Rundfahrt, Paris-Roubaix, den Flèche Wallonne, Lüttich-Bastogne-Lüttich, die Dauphiné Libéré, die französischen Meisterschaften, die Tour de France, die Straßen-WM und Paris-Tours.

"Ohne TV-Übertragung können wir keine neuen Sponsoren finden und wir haben in den vergangenen drei Jahren schon alle unsere Ersparnisse aufgebraucht, um auf eigene Kosten Bilder zu produzieren", sagte Tranvaux und betonte, der GP Plouay sei das einzige Rennen des Weltkalenders, das von Freiwilligen organisiert würde. "Wir waren vielleicht naiv zu glauben, dass es richtig war, die oberste Ebene des internationalen Radsport zu erreichen, aber jetzt haben wir den Eindruck, dass es unser Rennen gefährdet."

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)