Volle Konzentration auf die Ardennen-Woche

Bettini verzichtet auf Flandern-Rundfahrt

26.03.2008  |  (rsn) - Keine Experimente bei Paolo Bettini: Der zweifache Weltmeister wird in diesem Frühjahr seine komplette Konzentration auf die Ardennen-Klassiker richten. Deshalb verzichtet Bettini auch auf seine Teilnahme bei der Flandern-Rundfahrt. „Ich werde beim E3 Prijs und der Flandern-Rundfahrt nicht starten“, so der Quick Step-Kapitän. „Es ist eine schwierige Entscheidung und jeder weiß, wie viel mir diese Klassiker bedeuten. Ich habe mit Teamchef Patrick Lefevere darüber gesprochen und er unterstützt meine Entscheidung.“

Bettini begründete seine Absage auch damit, in Flandern möglicherweise noch keine Topform zu haben und so dem Team keine Hilfe zu sein. „Um bei diesen harten Rennen wettbewerbsfähig zu sein, braucht man schon 100 Prozent. Das kann ich zur Zeit nicht garantieren, deshalb soll man jemanden mit besserer Form starten lassen.“

Der Hauptgrund für seinen Startverzicht in Flandern ist jedoch die Ardennen-Woche, für die sich der 34-jährige Italiener sehr viel vorgenommen hat. „Ich verzichte auf Flandern, um bei den Ardennen-Klassikern besser zu sein.“

Zur Vorbereitung darauf wird Bettini am nächsten Sonntag den Pfeil von Brabant und die am 7. April beginnende Baskenland-Rundfahrt bestreiten. Bettini: „Gerade die Baskenland-Rundfahrt sollte mir die richtige Form für die Ardennen bescheren. So wie im Jahr 2002, als ich mein zweites Lüttich-Bastogne-Lüttich gewann.“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)