Zaugg-Tagebuch Paris-Nizza/7. Etappe

Für Davide Gelb und für mich eine neue Kaffee-Kapsel

Von Oliver Zaugg

16.03.2008  |  (rsn) - Vor dem heutigen Start war ich schon etwas nervös. Schließlich ging es für Davide Rebellin um den Gesamtsieg bei Paris-Nizza, und da möchte man als Helfer auch seinen Job zur Zufriedenheit des Kapitäns erledigen. Zum Glück hatte ich heute meinen besten Tag bei der Fernfahrt und konnte so Davide bis zum Schluss tatkräftig unterstützen.

Um nichts dem Zufall zu überlassen, haben wir uns heute früh schon vor dem Frühstück alle gemeinsam für 20 Minuten auf der Rolle warmgefahren.

Im Rennen hatte ich eigentlich immer ein gutes Gefühl. Nur am Schluss, als alle Gruppen zusammenliefen, wurde es noch mal etwas heikel. Hätte Nocentini den Sprint gewonnen, dann hätte er Davide noch überholen können. So kam es zum Glück aber nicht und Davide sicherte sich den Sieg.

Nach dem Rennen konnte ich Davide leider nicht mal mehr gratulieren. Der letzte Renntag ist immer besonders stressig, da die Fahrer entweder ihren Flieger bekommen müssen oder mit dem Auto nach Hause fahren. So musste ich ohne ein Glas Sekt die Heimreise antreten, während Davide noch bei der Dopingkontrolle war.

Heute hat mich auch meine Frau am Start angefeuert. Das hat mich zusätzlich motiviert. Mit ihr fahre ich jetzt auch nach Hause. Während Davide für seine Leistung das Gelbe Trikot bekam, gab es auch für mich ein kleines Geschenk. Da ich ein großer Kaffee-Fan bin, hat mir meine Frau in Nizza eine neue Kapsel mit einem neuen Geschmack für unseren Kaffee-Automaten besorgt.

Ich persönlich bin mit meiner Leistung bei Paris-Nizza auch zufrieden. Nach ein paar Startschwierigkeiten lief es von Tag zu Tag besser und ich konnte Davide immer besser unterstützen. Das stimmt mich optimistisch. Jetzt bin ich erst einmal ein paar Wochen zu Hause. Zunächst werde ich mich von den Strapazen erholen und mich dann auf die nächsten Renneinsätze beim GP Miguel Indurain und der Baskenland-Rundfahrt vorbereiten.

Oliver Zaugg fährt seit 2007 für das Team Gerolsteiner. Bei der Fernfahrt Paris-Nizza wird der 26-jährige Schweizer für Radsport news Tagebuch führen und von seinen Erlebnissen berichten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)