Auch Ackermann und Degenkolb am Start der 4 Jours

Erholter Démare kehrt in Dünkirchen ins Feld zurück

Foto zu dem Text "Erholter Démare kehrt in Dünkirchen ins Feld zurück"
Arnaud Démare (Arkéa - B&B Hotels) | Foto: Cor Vos

13.05.2024  |  (rsn) – Nachdem er aufgrund von Erschöpfungserscheinungen seine Klassikerkampagne bereits nach Gent-Wevelgem am 27. März hatte beenden müssen, kehrt Arnaud Démare (Arkéa - B&B Hotels) in seiner französischen Heimat bei den am Dienstag beginnenden 4 Tagen von Dünkirchen (14. – 19. Mai / 2.Pro) ins Feld zurück.

Bei der über sechs Etappen führenden Sprinter-Rundfahrt rund um die nordfranzösische Hafenstadt Dünkirchen hat Arkéa – B&B Hotels das Aufgebot ganz auf den 32-jährigen Démare ausgerichtet und lässt mit Luca Mozzato einen weiteren starken Sprinter zu Hause.

“Wir bringen Arnaud Démare mit einem starken Team an seiner Seite an den Start. Auf den flacheren Etappen haben wir große Chancen, aber auch im Gesamtklassement haben wir Ambitionen“, sagte Sportdirektor Yvon Ledanois, der die vorletzte Etappe rund um Cassel mit ihrem ansteigenden Finale als für das Klassement entscheidend ausmachte. “Da wird der Unterschied gemacht“, sagte er voraus.

Démare gehört zu den erfolgreichsten Teilnehmern der 4 Jours de Dunkerque. Er feierte bisher sechs Etappensiege und sicherte sich 2013 und 2014 jeweils die Gesamtwertung. Bei der 68. Ausgabe des Rennens trifft er unter anderem auf die beiden Deutschen Pascal Ackermann (Israel – Premier Tech) und John Degenkolb (dsm-firmenich – PostNL), den Belgier Milan Menten (Lotto – Dstny), den Iren Sam Bennett (Decathlon – AG2R La Mondiale), seinen jungen Landsmann Paul Penhoët (Groupama – FDJ) sowie auf Ackermanns neuseeländischen Teamkollegen Corbin Strong.

 

Weitere Radsportnachrichten

14.07.2024Pedersen nun doch mit Fraktur im Schulterblatt

(rsn) – Mads Pedersen (Lidl – Trek) hat bei seinem schweren Sturz im Massensprint auf der 5. Etappe der Tour de France nun doch eine Fraktur seines Schulterblatts davongetragen. Das bestätigte St

14.07.2024“Ich mag´s, Deinen Hintern zu sehen“ – “Ich sähe Deinen gern mehr“

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) und Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) verstehen sich ganz offensichtlich gut. Das wurde bei dieser 111. Tour de France schon das eine oder andere Mal

14.07.2024Vingegaard zieht auch aus klarer Niederlage noch Zuversicht

(rsn) – Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike) mag auf der 14. Etappe der Tour de France hinauf zum Pla d'Adet 39 Sekunden plus vier Bonussekunden gegen Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) verloren

13.07.2024Ein Pyrenäen-Spektakel zum Nationalfeiertag

(rsn) – 235 Jahre sind vergangen, seitdem die französischen Bürger in ihrer Hauptstadt Paris die Bastille erstürmten. Seit nunmehr 144 Jahren ist dieser 14. Juli der Nationalfeiertag des Landes,

13.07.2024CPA-Boss Hansen kündigt rechtliche Schritte gegen Chipswerfer an

(rsn) - Adam Hansen, der Vorsitzende der Fahrergewerkschaft CPA, kündigte auf X an, gerichtlich gegen den Chipswerfer vom Pla d’Adet vorgehen zu wollen. Ein Zuschauer hatte erst Tadej Pogacar (UA

13.07.2024Gall: “Im Finale hat das gewisse Etwas gefehlt“

(rsn) – Völlig erschöpft schleppte sich Felix Gall (Decathlon – AG2R La Mondiale) über die Ziellinie der 14. Etappe der 111. Tour de France (2.UWT). Das Rennen ist erneut im Hochgebirge angeko

13.07.2024Pogacars großer Konter

(rsn) - Der knappen Niederlage im Zentralmassiv ließ der Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) bei der 14. Etappe der 111. Tour de France (2.UWT) einen perfekt herausgefahrenen Sieg in den Pyrenäen folg

13.07.2024Zuschauer bewirft Pogacar und Vingegaard mit Chips

(rsn) – Nach der Mützenwerferin von Paris-Roubaix hat die 111. Tour de France ebenfalls einen Wurf-Zwischenfall mit einem Zuschauer zu beklagen. Im Schlussanstieg der 14. Etappe erwischte ein Mann

13.07.2024Politt: “Das Gelbe Trikot beflügelt uns“

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat die 14. Etappe der 111. Tour de France (2.UWT) gewonnen und seinen Anspruch auf einen dritten Tour-Sieg untermauert. Der Slowene attackierte im Schlussa

13.07.2024Browning siegt mit 500er-Quote, Müller starker Dritter

(rsn) - Tobias Müller (Deutsche Nationalmannschaft) ist zum Auftakt der Tour de l`Ain auf das Podium gesprintet. Der 20-Jährige musste sich nach 137 Kilometern in Bourg-en-Bresse im Sprint nur dem

13.07.2024Pogacar schlägt auf dem Pla d’Adet in Gelb zurück

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat die erste Bergankunft der 111. Tour de France (2.UWT) in den Pyrenäen am Pla d’Adet gewonnen. Er ist damit der erste Träger des Gelben Trikots, der

13.07.2024Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 14. Etappe

(rsn) - 176 Profis aus 22 Teams sind am 29. Juni zur 111. Tour de France (2.UWT) angetreten, darunter acht Deutsche, je drei Österreicher und Schweizer sowie zwei Luxemburger. Hier listen wir auf

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)