Tour-Gesamtstand der GC-Fahrer nach Arenberg

Pogacar baut Vorsprung aus, Roglic und O`Connor die Verlierer

Foto zu dem Text "Pogacar baut Vorsprung aus, Roglic und O`Connor die Verlierer"
In Nyborg war für Ben O´Connor (rechts) die Welt noch in Ordnung. Auf dem Kopfsteinpflaster erhielten seine Hoffungen auf einen Podiumsplatz bei dieser Tour einen gehörigen Dämpfer. | Foto: Cor Vos

06.07.2022  |  (rsn) - Die über fast 20 Kilometer Kopfsteinpflaster führende 5. Etappe der 109. Tour de France hat - wie erwartet - für eine Selektion unter den Klassementfahrern gesorgt. Nach wie vor in der Pole Position ist Tadej Pogacar (UAE Team Emirates), der auf dem Weg nach Arenberg Zeit auf alle Kontrahenten gutmachen konnten.

Die Konkurrenten verloren 13 Sekunden auf den Topfavoriten. Neben dem nach einem Sturz ausgestiegenen Jack Haig (Bahrain Victorious) waren Primoz Roglic (Jumbo - Visma) und der Vorjahresvierte Ben O`Connor (AG2R Citroen) die großen Verlierer des Tages. Roglic büßte über zwei Minuten auf Landsmann Pogacar ein. O`Connor sogar über vier Minuten.

Ranking der Klassementfahrer in der Gesamtwertung nach der 5. Etappe

 4. Tadej Pogacar (UAE Team Emirates)
 7. Jonas Vingegaard (Jumbo - Visma) +0:21
 8. Adam Yates (Ineos Grenadiers) +0:29
10. Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) +0:31
12. Aleksandr Vlasov (Bora - hansgrohe) +0:37
17. Daniel Martinez (Ineos Grenadiers) +0:50
18. Romain Bardet (DSM) +0:51
19. Nairo Quintana (Arkéa Samsic) +0:55
20. David Gaudu (Groupama - FDJ) +0:56
21. Jakob Fuglsang (Israel - Premier Tech) +1:01
22. Enric Mas (Movistar) +1:02
37. Damiano Caruso (Bahrain Victorious) +1:40
39. Guillaume Martin (Cofidis) +1:48
40. Rigoberto Uran (EF Education - EasyPost) +1:59
44. Primoz Roglic (Jumbo - Visma) +2:17
50. Alexey Lutsenko (Astana Qazaqstan) +2:46
67. Ben O`Connor (AG2R Citroen) +4:15
73. Louis Meintjes (Intermarché Wanty Gobert) +4:28
122. Pierre Latour (TotalEnergies) +12:36

(vorne die Platzierung in der Gesamtwertung, hinten der Zeitabstand auf Pogacar)

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)