Russe wird Dritter bei Trofeo Pollenca

Vlasov nutzt Buchmanns Vorarbeit zu gelungenem Bora-Debüt

Foto zu dem Text "Vlasov nutzt Buchmanns Vorarbeit zu gelungenem Bora-Debüt"
Aleksandr Vlasov (Bora - hansgrohe) wurde Dritter bei der Trofeo Pollenca. | Foto: Cor Vos

29.01.2022  |  (rsn) - Premiere geglückt! Aleksandr Vlasov hat Bora - hansgrohe die erste Podiumsplatzierung der Saison beschert. Der russische Neuzugang fuhr in seinem ersten Rennen für den Raublinger Rennstall bei der Trofeo Pollenca (1.1) auf den dritten Platz. Im zwei Kilometer langen und bis zu 15 Prozent steilen Schlussanstieg musste sich Vlasov nur dem souveränen Alejandro Valverde (Movistar) und Brandon McNulty (UAE Team Emirates) geschlagen geben.

"Es ist wirklich etwas Besonderes, bei meinem ersten Rennen mit der Band of Brothers auf dem Podest zu stehen. Ich möchte mich bei meinen Teamkollegen herzlich bedanken", erklärte Vlasov nach dem Rennen. Sein Dank galt in erster Linie Emanuel Buchmann

Der gebürtige Ravensburger, der bei den bisherigen Rennen der Mallorca Challenge mit den Plätzen sechs und neun überzeugen konnte, stellte sich am Samstag in den Dienst seines neuen Teamkollegen. "Im Finale hat Emanuel versucht, mich in eine gute Position zu bringen, und ich ging etwa als Vierter in den Schlussanstieg", erklärte Vlasov.

Der Sportdirektor Torsten Schmidt war mit der Leistung des gesamten Teams zufrieden. "Die Jungs waren super motiviert und wir haben eine wahnsinnige Teamleistung gesehen. Es ist gut, dass in so einer kurzen Zeit so eine Einheit zusammengewachsen ist, die in die gleiche Richtung fährt", sagte Schmidt, dessen Fahrer dafür sorgten, dass eine größere Gruppe geschlossen den Schlussanstieg in Angriff nahm. Dabei vollendete Vlasov die Vorarbeit nahezu perfekt. "Dritter Platz ist eine schöne Platzierung für Aleks", meinte Schmidt.

Bei der Trofeo Palma (1.1) am Sonntag dürfte für Bora - hansgrohe dagegen keine weitere Podiumsplatzierung herauspringen, wird doch mit einer Sprintentscheidung gerechnet. Der frühere Erfolgsgarant Pascal Ackermann zählt zwar zu den Favoriten, trägt aber seit dieser Saison das Trikot von UAE Team Emirates. Bora - hansgrohe vertraut auf Matthew Walls. Mehr als Außenseiterchancen hat der Brite gegen die starke Konkurrenz aber nicht.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Course Cycliste de Solidarnosc (2.2, POL)
  • GP Internacional Torres Vedras (2.2, POR)
  • Int. Österreich-Rundfahrt - (2.1, AUT)
  • Sibiu Cycling Tour (2.1, ROU)